Do, 20. September 2018

Konzert in Graz:

02.09.2018 12:22

Jared Leto begeistert Fans in der Stadthalle

In einer Tunka im Blumenmuster und darüber einem bunten Seidenmantel betrat Jared Leto um 21.15 Uhr die Bühne der Grazer Stadthalle. Es sind Auttritte wie diese, für die seine Fans den Hollywoodstar lieben, der quasi im Nebenberuf in den vergangenen Jahren auch zum Sänger und Popstar mutiert ist. Gemeinsam mit seinem Bruder Shannon hat er die Band 30 Seconds To Mars gegründet und mit Songs wie „The Kill (Bury Me)“ oder „Closer to the Edge“ die Charts erobert.

Fans aus ganz Europa
8000 Fans aus ganz Europa waren dem Ruf des Hollywood-Stars in die Grazer Stadthalle gefolgt - einige hatten schon gut zehn Stunden vor Konzertbeginn vor der Halle campiert um Leto so nahe wie möglich zu sein. Und der weiß, dass die Fans auch diese Nähe wollen, holte in Graz gleich mehrmals begeisterte Fans auf die Bühne. Und auch der Rest der Menge wurde vom Schönling mit großem Eifer zum Mitfeiern und Mitsingen - die Diche an „Ooooh-Chören“ war bei dem Konzert so hoch wie bei kaum einem anderen - angefeuert.

Euphorisches Publikum
Die Show selbst blieb ohne große Überraschungen. Brav spulten die Leto-Brüder, deren musikalischer Stil sich vom anfänglichen Alternative-Rock mittlerweile längst zu massentauglichem Pop entwickelt hat, ihre Hits ab. Eine Stunde und vierzig Minuten durfte sich das textsichere und euphorische Publikum in der Präsenz des mitunter messianisch auftretenden, aber stets auch sympathischen Jared Leto suhlen. Herz, was willst du mehr! 

Christoph Hartner
Christoph Hartner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.