Vertrag bis 2021

Tabellenletzter Altach verpflichtet Sambia-Stürmer

Bundesligist SCR Altach hat sich am Schlusstag des Transferfensters mit dem gewünschten Stürmer verstärkt. Die Altacher gaben am Freitag die Verpflichtung von Brian Mwila bekannt. Der 24-jährige Nationalspieler aus Sambia stand zuletzt in seiner Heimat bei Buildcon FC unter Vertrag. Er unterschrieb bis Sommer 2021 bei den Vorarlbergern.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In elf Länderspiele für Sambia hat Mwila bisher acht Tore erzielt. In den vergangenen Tagen trainierte er bereits mit dem aktuellen Tabellen-Schlusslicht. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Brian Mwila nach intensiver Suche die gewünschte Verstärkung für den Angriff gefunden haben“, sagte Altachs Sport-Geschäftsführer Georg Zellhofer.

Mwila mache einen „sehr kompletten Eindruck“, erklärte Trainer Werner Grabherr: „Er ist körperlich sehr robust, bringt ein gewisses Tempo mit und ist auch taktisch für einen Afrikaner schon sehr gut unterwegs, so dass wir nach einer gewissen Eingewöhnungszeit relativ bald auf ihn setzen können.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)