Do, 15. November 2018

Landesrat Schnöll:

26.08.2018 09:13

„Alibi-Grenzkontrollen sind nicht mehr tragbar!“

Es war wieder einer dieser Reisesamstage, vor denen sich die Salzburger fürchten. Egal, ob Richtung Süden oder Norden: Es staute überall. Sollte sich die Lage mit den Grenzkontrollen nicht bessern, überlegt Landesrat Schnöll einen heftigen Schritt, um die Salzburger zu schützen: Die Sperre der Autobahnabfahrten.

Noch ist es nicht so weit, aber die Uhr tickt. Verkehrslandesrat Stefan Schnöll will die Landtagswahlen im benachbarten Bayern abwarten. „Wenn dann diese Alibi-Grenzkontrollen nicht aufhören, werden wir nach den Durchfahrtssperren in Grödig und Wals weitere Maßnahmen setzen müssen“, sagt Schnöll und fügt hinzu: „Dann werden wir beginnen, Autobahnabfahrten für den Ausweichverkehr zu sperren.“ Zwar funktioniert die Regelung mit den Durchfahrtsverboten in Grödig und Wals ganz gut, aber in Richtung „kleinen“ Walserberg ist die Situation an Tagen wie gestern unerträglich für die Salzburger. „Ich kann kein Ende der Grenzkontrollen fordern, aber die Alibi-Kontrollen zur Symbolik machen keinen Sinn“, erklärt der Landesrat. Schließlich wird an den kleinen Übergängen nicht kontrolliert und wenn es Aufgriffe von Flüchtlingen gab, dann in der vergangenen Zeit an diesen.
Für die nächsten Wochen plant Schnöll ein Treffen mit Polit-Kollegen aus Bayern, wie der Verkehrsministerin Ilse Aigner und Innenminister Joachim Herrmann. Denn auch die Nachbarn spüren die wirtschaftlichen Auswirkungen der Kontrollen. „Wir wollen da Druck aufbauen“, gibt sich der Landesrat kämpferisch.

Bereits am Samstag früh kam es auf der Tauernautobahn in Richtung Süden zu einem Zeitverlust von eineinhalb Stunden - die Blockabfertigung war diesmal wieder in Kraft. Vor dem Tauerntunnel war die Kolonne zehn Kilometer lang.
Richtig arg wurde es dann im Rückreiseverkehr in Richtung Deutschland. Nach einem Unfall im Brentenbergtunnel bei Werfen ging nichts mehr. 15 Kilometer Stau waren die Folge. Als die Strecke wieder freigegeben wurde, rollte der gesamte Block zum Walserberg. Um 15 Uhr reichte die Schlange etliche Kilometer weit zurück bis Golling, wodurch auch in Hallein der Verkehr zum Erliegen kam. Ebenso wie in St. Leonhard, wo Heimreisende ihr Glück als Ausweichroute versuchten - ohne Erfolg, die Durchfahrtssperre in Grödig war in Kraft.
Dadurch ging bei der Ausfahrt Salzburg Süd nichts mehr. Zu viele versuchten hier über das Flachgauer Umland oder die Stadt den Stau zu umfahren. Kritisch sieht die gesamte Situation auch der Autofahrerclub ÖAMTC. „Nicht nur die Grenzkontrollen stören, der Stau ist auch für die Umwelt eine Zumutung“, sagt Aloisia Gurtner.

Felix Roittner
Felix Roittner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ramsey im Anflug
Bayern vor Coup: Einigung mit Arsenal-Star
Fußball International
Nations League
Niederlande ist Deutschlands Zünglein an der Waage
Fußball International
„Zieh es raus!“
Kristen Bell: Ohnmacht wegen Menstruationstasse
Video Stars & Society
15 Minuten an der Bar
Juve-Star Ronaldo: Zwei Weinflaschen für 31.000 €
Fußball International
Remastered angekündigt
Die ersten zwei „Command & Conquer“ kehren zurück
Video Digital
Bruder plaudert aus
Premier-League-Gigant angelt nach Marko Arnautovic
Fußball International
Plus von 1,7 Prozent
Zahl der Einbürgerungen steigt kontinuierlich
Österreich
Mit 93 gestorben
„Unsere kleine Farm“-Stars trauen um Mrs. Olesen
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.