So, 18. November 2018

An Grenzen gehen

16.08.2018 08:31

Demi Lovato: Entzug soll knallhart werden

Demi Lovato will sich den Entzug angeblich nicht leichtmachen. Die Sängerin befindet sich seit letzter Woche in einer Entzugsklinik, nachdem sie sich im Cedars-Sinai-Krankenhaus von ihrer Überdosis erholt hatte. Wie ein Insider nun berichtet, soll sich die Musikerin bewusst für ein Programm entschieden haben, das sie an ihre Grenzen treibt, um sicherzugehen, dass sie den Drogen ein für alle Mal entsagt. 

Bereits 2010 hat Demi Lovato in der Entzugsanstalt gegen ihre Sucht gekämpft, verrät ein Insider. „Es ist nicht ihr erster Rodeo. Sie will nicht das Gefühl haben, dass ihr Dinge geschenkt werden. Für Demi ist es ein Stärketest. Die Entzugsklinik, in der sie sich befindet, ist viel mehr auf Drill gestimmt. Sie ist nicht fürsorglich.“

Sie habe sich bewusst gegen eine sanfte Therapie entschieden, so der Insider gegenüber dem „Us Weekly“-Magazin weiter: „In manchen Kliniken lebst du am Strand und reitest auf Pferden. Das ist nicht das, was Demi braucht, um die Kontrolle zurückzubekommen.“

Jahrelang habe Demi Stärke bewiesen und ihre Sucht im Zaum gehalten, doch nun habe sie sich „selbst verloren“, weiß die Quelle: „Ihre Trockenheit wurde zu einer Abwärtsspirale. Sucht ist eine Krankheit und sie ließ sie außer Kontrolle geraten.“ Schuld daran trage der Promistatus der 25-Jährigen: „Es kann unerträglich sein, so berühmt wie sie zu sein. Demi war so lange so stark, aber sie ist eingebrochen.“ Die hübsche Brünette habe sich selbst zu sehr unter Druck gesetzt: „Sie hat sich selbst zu hohe Erwartungen gesetzt und es war zu viel. Ihr Entscheidungsfindungsprozess wurde ernsthaft geschädigt. Aber sie ist nur menschlich.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die neue „Buhlschaft“
Ist das Ihre Traumrolle, Frau Tscheplanowa?
Adabei
Licht, Alarmanlage
So schützen Sie Ihr Zuhause vor Einbrüchen!
Bauen & Wohnen
Pulisic heiß begehrt
BVB-Wirbelwind für 80 Mio. Euro in Premier League?
Fußball International
„Sollen uns retten“
Selfie-Eklat: Rossi weist Streckenposten zurecht
Motorsport
„Krone“-Aktion
Funken sollen sprühen
Life
Zwischenbilanz
Seestadt Aspern: Die neue Stadt
Bauen & Wohnen
Aussteiger & Fanatiker
In der Falle: Promis in den Fängen einer Sekte
Video Stars & Society
Erschöpft?
Die Energieräuber ausschalten!
Gesund & Fit
Kolumne „Im Gespräch“
Wozu brauchen wir Vorbilder?
Life

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.