So, 19. August 2018

Motorsport-Fans

11.08.2018 20:00

Grid Girls von Österreich: So schön ist die MotoGP

Das sind die Damen, auf die die Formel 1 pfeift: Österreich ist mit Nicole Ettlinger & Julia Muigg in der Riege der Grid Girls vertreten. Sexismus? Keine Spur! Das Duo möchte die Auftritte im Motorsport-Zirkus auf keinen Fall missen...

In der Formel 1 werden sie schmerzlich vermisst, in der MotoGP stehen sie nach wie vor in der ersten Reihe. Die Nachricht von Liberty Media, dem Rechteinhaber der Formel 1, wonach „die Grid Girls nicht in das neue, familienfreundliche, politisch korrekte Marketing-Konzept passen“ - federführend war die Ehefrau von Liberty-Manager Greg Maffei - löste in der Motorsportwelt nur Kopfschütteln aus.

„Einfach NICHT zum Nachmachen!“, versichern die Macher der MotoGP. Sehr zur Freude der Fans beim aktuellen Grand Prix in Spielberg - und sehr zur Freude der hübschen Damen, die den Auftritt auf der großen PS-Bühne gerade so richtig genießen. Für Österreich und KTM sind seit Samstag Nicole Ettlinger (Niederösterreich) und Julia Muigg (Tirol) mittendrin statt nur dabei.

Ettlinger, die heuer ja bei der Wahl zur „Miss Austria“ im Finale steht, genießt seit Jahren den süßen Duft der MotoGP: „Mein Vater hat schon früh meine Leidenschaft für diesen Sport geweckt - Sonntag für Sonntag. Irgendwann war ich dann Teil dieser Grand-Prix-Familie!“ Für Honda etwa, wo sie schon ein paar Mal an der Seite von Vierfach-Weltmeister Marc Márquez gestanden ist: „Da flattern schon die Nerven.“

In Spielberg ist Nicole im Team von KTM - und gerade deshalb heiß begehrtes Fotomotiv. „Das macht Spaß und hat für mich gar nichts mit Sexismus zu tun. In all den Jahren als Grid Girl hab’ ich viel Selbstvertrauen bekommen und mich als Mensch weiterentwickelt“, versichert die Studentin, die mit Kommunikationswissenschaft und mit Sprachen - Englisch, Italienisch, Spanisch, Russisch (!) - irgendwann genau in diesem Zirkus auch hauptberuflich Fuß fassen will. Weil KTM heute nur einen Piloten ins MotoGP-Rennen schicken kann, muss Nicole oder Julia Muigg in die Startaufstellung der (kleineren) Moto 3 ausweichen: „Wir werden wohl eine Münze werfen!“

Muigg verfügt über Formel 1-Erfahrung, stand dort 2014 im Mittelpunkt. Dass Grid Girls plötzlich nicht mehr gefragt sind, kann sie nicht verstehen: „Ich hab’ ausschließlich positive Erinnerungen!“ In der MotoGP fühlt sie sich so richtig wohl. „Hier sind wir garantiert nicht fehl am Platz - im Gegenteil! Es ist ein Kompliment, dass wir hier so positiv aufgenommen werden. Nein, diese Erfahrung möchte ich nicht missen,“ sprach’s die hübsche Julia, um sogleich einer - überaus höflich vorgetragenen - Fotoanfrage nachzukommen. „Wir sind der Meinung, dass die Tradition der Grid Girls im Motorsport nach wie vor zeitgemäß ist.“ Wir auch!

Zu sehen gibt’s die Damen am Sonntag sicher auch auf Servus TV, das ab 9.30 Uhr einsteigt.

Thomas Bauer
Thomas Bauer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.