Sa, 20. Oktober 2018

Beten ist kein Muss

31.07.2018 11:29

Brütende Hitze: Diözese wirbt mit „coolen Kirchen“

Österreich schwitzt - und das wahrlich nicht zu knapp. Bei bis zu 36 Grad im Freien und ungetrübtem Sonnenschein fällt es durchaus schwer, einen kühlen Kopf zu bewahren. Auch in den kommenden Tagen ist Abkühlung nicht in Sicht - am Mittwoch soll es sogar noch ein wenig heißer werden. In Vorarlberg etwa werden bis zu 37 Grad erwartet. Wem das Freibad oder der Badesee jedoch zu voll und laut sind, der findet Hilfe in der Kirche - in erster Linie jedoch nicht so, wie man jetzt vielleicht denken möchte ...

In Zusammenarbeit mit den Mesnern erstellte die Diözese Feldkirch eine Landkarte der kühlsten Sakralgebäude in Vorarlberg. Als absoluter „Kälte-Hotspot“ kristallierte sich dabei die Wallfahrtskirche Bildstein bei Dornbirn heraus. Nahezu frostige 15 Grad herrschen im Innenraum des Gotteshauses, der Schritt über die Kirchenschwelle bedeutet also einen Temperaturunterschied von rund 20 Grad!

Doch auch in anderen Kirchen lässt es sich bei Hitze durchaus aushalten. So locken erfrischende Temperaturen unter 20 Grad etwa auch in Dornbirn, Laterns oder etwa Bürs. Insgesamt umfasst die Liste 24 Vorarlberger Gotteshäuser.

„Setzen Sie sich, ruhen Sie aus“
Im Gegensatz zu Freibad und Badesee haben Kirchen zudem einen weiteren Vorteil: „Innen ist es ruhig und friedlich“, heißt es auf der Website der Katholischen Kirche Vorarlberg. „Setzen Sie sich, ruhen Sie aus. Sie ,müssen‘ nicht einmal beten.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Vorarlberg

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.