Sa, 18. August 2018

Vor Abschiedsspiel

22.07.2018 09:09

Steffen Hofmann: „Das 7:0 bleibt ewig“

Vor seinem Abschiedsspiel am Sonntag schilderte Rapids Fußballgott Steffen Hofmann der „Krone“ die Top 10 aus all seinen 540 Spielen.

Am Sonntag (19.30 Uhr) feiert Steffen Hofmann gebührend seinen Abschied. Eine Auswahl von „Steffen und Friends“ wird im Allianz Stadion gegen die Kampfmannschaft der Hütteldorfer antreten. Mit der „Krone“ erinnert sich die Rapid-Legende an seine besten Momente zurück:

23. März 2008: Salzburg - Rapid 0:7. „Wir fuhren sechs Runden vor Schluss als Zweiter zum Leader, lagen zwei Zähler zurück. Die Art, wie wir loslegten, nach 18 Minuten mit 4:0 führten, war unglaublich. Jeder Rapid-Fan weiß heute noch, was er an jenem Tag gemacht hat. Dieses 7:0 bleibt ewig, bildete den Grundstein zum 32. Meistertitel.“

26. August 2004: Rubin Kasan - Rapid 0:3. „Es war mein erstes Auswärtsmatch mit Rapid im Europacup. Nach dem 0:2 im Hinspiel schafften wir noch den Aufstieg in die 3. Runde der UEFA-Cup-Qualifikation - ein unvergesslicher Trip.“

20. Mai 2018: Rapid - Altach 4:1. „Mein letztes Pflichtspiel. Extrem emotional, fast kitschig, weil mir ein Tor gelang. Das letzte Jahr war alles andere als leicht für mich, mit diesem Spiel kann man aufhören.“

17. September 2009: Rapid - HSV 3:0. „Auftakt in die Gruppenphase der Europa League. Der HSV kam als Bundesliga-Leader. Mit meinem Freistoß-Tor zum 1:0 kam Sicherheit in unser Spiel, die Stimmung war wie so oft absolut gigantisch.“

25. August 2015: Schachtjor Donetsk - Rapid 2:2. „Obwohl uns am Ende ein Treffer zum Einzug in die Champions League fehlte, bleibt es in Erinnerung, da wir richtig gut spielten. Es war sehr bitter. Meine Tochter weinte auf der Tribüne, war nur schwer zu trösten.“

29. April 2007: Rapid - Ried 5:2. „Für viele ist es wohl schwer verständlich, dass es dieses Spiel in meine Top 10 schaffte. Doch mir gelangen fünf Assists, etwas sehr Ungewöhnliches.“

27. August 2009: Aston Villa - Rapid 2:1. „Als erster heimischer Klub schalteten wir nach dem 1:0 im Hinspiel ein englisches Team im Europacup aus, zogen in die Gruppenphase der Europa League ein. Eine der schönsten Niederlagen, die man sich vorstellen kann.“

23. August 2005: Lok Moskau - Rapid 0:1. „Jener Sieg, mit dem wir die Champions League erreichten. Lange Zeit sahen wir keinen Ball, das späte 1:0 durch Valachovic war die Erlösung.“

14. September 2005: Rapid - Bayern 0:1. „Ein Wahnsinnsspiel zum Aufakt der Champions League - gegen meinen Ex-Verein und Ex-Kollegen wie Hargreaves oder Schweinsteiger. Ein richtig gutes Spiel, bei dem uns ein verschossener Elfmeter leider das Remis kostete.“

12. August 2015: Austria - Rapid 2:5. „Ein sehr spezielles Derby. Weil wir stark waren, höher hätten gewinnen können, ich aus einem Konter ein schönes Tor erzielte.“

Christian Reichel, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.