Di, 25. September 2018

Vor EU-Treffen:

09.07.2018 10:03

Grenzkontrollen in Kufstein und am Brenner

Am Montag um Mitternacht haben die Grenzkontrollen an den Autobahnübergängen Brenner und Kufstein/Kiefersfelden begonnen. Aufgrund des EU-Ministertreffens in Innsbruck werden bis Freitag Sichtkontrollen an den Tiroler Grenzen mit Deutschland und Italien durchgeführt. Die Fahrzeuge müssen auf Tempo 30 abbremsen. Der Reiseverkehr soll aber so wenig wie möglich beeinträchtigt werden,  sagte ein Polizeisprecher.

An beiden Übergängen würden zwei Spuren offen bleiben. „Wir werden schauen, dass der Verkehr so wenig wie möglich beeinflusst wird, können es aber auch nicht ganz ausschließen“, sagte der Sprecher mit Blick auf die derzeitige Haupturlaubszeit. Die Kontrollen würden an Parkplätzen durchgeführt. Betroffen sind sämtliche wichtige Übergänge mit Ausnahme Osttirols bei der Einreise nach Österreich, die Einreise über die „grüne Grenze“ ist untersagt. Die Kontrollen dauern bis Freitag 24.00 Uhr. Am Mittwoch und Donnerstag kommen in der Tiroler Landeshauptstadt die EU-Innen- und Justizminister zu einem informellen Treffen zusammen, dem ersten seit Beginn des österreichischen EU-Ratsvorsitzes in der vergangenen Woche.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.