Do, 20. September 2018

Jetzt ist es fix

02.07.2018 11:32

Olympische Winterspiele: Steiermark fragt das Volk

Herumgeeiert wurde eh lange genug, jetzt gibt’s die erste konkrete Entscheidung in Sachen Olympia-Bewerbung der Steiermark. Das Land fragt das Volk! Nicht nur in der Landeshauptstadt, der „Host City“, sondern in der gesamten Steiermark. Eine demokratische Entscheidung, eine g’scheite Entscheidung. Wahrscheinlich wird die Befragung noch im Sommer passieren, weil schon im September eine Einreichfrist ans IOC festgeschrieben ist.

Es war Landesrat Christopher Drexler, der die Bombe am Rande einer Pressekonferenz zum steirischen Landesbudget platzen ließ. Irgendwie ein treffender Rahmen, denn viel (Steuer-) Geld für Olympia wird es für diese Winterspiele nicht geben. Auf jeden Fall sei, um Olympia - bei allen positiven Machbarkeitsstudien - zu „plausibilisieren“, das journalistische Motto „Check, Recheck, Doublecheck“ anzuwenden.

Es bleibt nicht mehr viel Zeit
Wie auch immer, jetzt wird einmal das Volk befragt - steiermarkweit! Wann das passieren wird, das steht noch in den Sternen. „So rasch wie möglich“, die Antwort Drexlers auf die Frage. Nachdem aber schon im September die erste Bewerbung ans IOC abgehen muss, wird die Volksbefragung wohl noch in den Sommermonaten stattfinden müssen. Man darf gespannt sein, wer da besser mobilisiert.

Die überraschende Entscheidung zur großen Volksbefragung ist beim Formel-1-Grand Prix am Sonntag in Spielberg diskutiert worden. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und der Grazer Stadtchef Siegfried Nagl sind dort mit dem für Sport zuständigen Minister, Vizekanzler Heinz-Christian Strache, darüber übereingekommen.

„Erfolg“ für die KPÖ
Die KPÖ, die seit Monaten Unterschriften für eine Volksbefragung in Graz sammelt, ist die nunmehrige Entwicklung ein Erfolg: „Offenbar war jetzt doch der Druck von unten zu groß“, meint Stadträtin Elke Kahr. „Wichtig ist auf jeden Fall, dass die Volksbefragung stattfindet, bevor der Bewerberstatus für Graz beschlossen wird, damit unnötige Ausgaben für die Stadt möglichst vermieden werden können.“

Auch die Grünen begrüßen die steiermarkweite Volksbefragung. „Die Steirerinnen und Steirer haben es dann in der Hand, der Geldverschwendung auf Kosten der zukünftigen Generationen einen Riegel vorzuschieben“, so Landtagsklubobmann Lambert Schönleitner und die Grazer Stadträtin Tina Wirnsberger.  

Am Dienstag machen KPÖ und Grüne die Olympia-Bewerbung auch zum Thema im Landtag (siehe hier).

Gerhard Felbinger
Gerhard Felbinger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.