Sa, 20. Oktober 2018

Verdacht auf Untreue

29.06.2018 13:13

Ermittlungen gegen Bürgermeister Preuner

In Salzburg platzt die nächste Polit-Bombe: Wie die Staatsanwaltschaft am Freitag informierte, wird derzeit gegen Stadtchef Harald Preuner wegen des Verdachts der Untreue ermittelt. Geprüft wird auch ein möglicher Amtsmissbrauch.

Wie Staatsanwaltschaftssprecher Marcus Neher bestätigt, sind Ermittlungen gegen Salzburgs Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP) wegen Untreue-Verdachts aufgrund der Schenkung von städtischen Fahrzeugen ins Ausland eingeleitet worden. Die Ermittler prüfen auch einen Verdacht auf Amtsmissbrauch. Die Causa betrifft Preuner nicht in seiner aktuellen Funktion, sondern beziehen sich auf seine Zeit als Vizebürgermeister von Salzburg. Laut dem Vorsitzenden des Kontrollausschusses, Erwin Enzinger (FPÖ), soll Preuner daher am 9. Juli zur Sitzung des Kontroll-Ausschusses vorgeladen werden. Es gilt die Unschuldsvermutung. Weitere Informationen in Kürze…

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.