Fr, 20. Juli 2018

Konzertkritik:

28.06.2018 22:00

Knaller-Abend mit Käptn Peng!

Dickes Wörterbuch statt dicker Hose - Käpt’n Peng und die Tentakel von Delphi sind die Nerds der deutschen Rap-Szene. Mit ihrem Mix aus Nonsense und Poesie zählen sie zum Besten, was diese zu bieten hat. Das bewies die Band bei ihrem Konzert auf den Grazer Schloßberg-Kasematten eindrucksvoll.

Viel weiter weg vom Klischee des Rappers als Robert Gwisdek alias Käptn Peng kann man fast nicht sein - ein drahtiger Kerl mit langen Haaren und Glatzenansatz steht in einer schlabbrigen Jogginghose inmitten seiner Tentakel von Delphi auf der Kasemattenbühne. Er rappt über griechische Mythologie und hinterfragt den Sinn des Lebens, gespickt mit Zitaten aus Goethes „Zauberlehrling“.

Auch beim genretypischen Posieren zwischen den Liedern schlägt Peng einen intellektuellen Weg ein, angegeben wird mit Geist, Bescheidenheit - und skurrilem Humor: „Das nächste Lied ist voller Musik, von vorne bis hinten“, wird da etwa mit Augenzwinkern verkündet. Und was für ein Kontrast diese Musik dann zum intellektuellen Subtext der Band ist: Es herrscht Partystimmung pur, es gibt Blödeleien am laufenden Band, die Beats wummern einem um die Ohren, dass es nur so eine Freude ist. Besser geht Hip-Hop nicht!

Als Vorband hatte Käptn Peng übrigens den Schweizer Singer-Songwriter Faber im Gepäck, der Indie, Folk, Klezmer und Balkanfolklore zu einem großkotzigen und großartigen Mix verarbeitet. Was die beiden trotz ihrer stilistischen Differenzen gemein haben: Sie vermischen auf grandiose Weise Haltung und Unterhaltung.

Christoph Hartner
Christoph Hartner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.