Mi, 26. September 2018

Granada:

27.06.2018 22:00

Grazer Band sorgt für Sommer-Sound

Es spielt wieder Granada! Mit ihrem ersten Album hat die gleichnamige Grazer Band Millionen Klicks auf YouTube und Co. eingeheimst und war auf Tour mit den Sportfreunden Stiller. Nun präsentieren die fünf Musiker mit „Ge bitte“ ihre zweite Platte - Sommer pur!

Der Sommer scheint für Granada kein Ende zu nehmen: Seit dem Debütalbum steht das Quintett auf der Sonnenseite. Dabei war die Band um Thomas Petritsch (bekannt als Effi) ein Zufallsprojekt. Für den Film „Planet Ottakring“ sollte er Mundart-Songs schreiben, suchte dafür Co-Musiker, die Chemie stimmte und Granada ward geboren.

Gute-Laune-Musik
Auf ihrem zweiten Album liefern sie erneut sommerliche Gute-Laune-Musik, luftig-schwülen Indiepop mit zappelnden Gitarren und flirrendem Akkordeon - fast möchte man meinen, die Steiermark wäre das Hawaii Europas. Darauf besingen sie It-Girls aus Gnas („Prada“) genauso, wie Abende mit „Gin“ und Partynächte, an deren Ende man „Miad vom Tanzen“ ist.

Das gefällt auch den deutschen Nachbarn und das obwohl deren Hauptstadt auf dem neuen Album nicht gerade gut wegkommt - „Scheiß Berlin“ wird da bestens gelaunt proklamiert. In „Die Stodt“ sparen die Fünf aber auch nicht an Kritik an der eigenen Heimat. Generell lauert hinter den Gute-Laune-Klängen mitunter ein Hauch von Sozialkritik und es ziehen auch Gewitterwolken durch das sommerliche Bild („Mallorca im Regen“). Aber den Sommer verderben will Granada niemandem.

Sie selbst verbringen eben diesen übrigens auf ausgedehnter Tour durch Deutschland. In der Steiermark sind sie erst am 8. Dezember wieder zu erleben bei einem Konzert im Grazer Orpheum. Bis dahin kann man sich mit dem neuen Album „Ge bitte!“ (erschienen bei Sony) trösten.

Christoph Hartner
Christoph Hartner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.