So, 23. September 2018

12-Stunden-Tag

21.06.2018 16:08

Klassenkampf ist in der Steiermark voll im Gang

Am Donnerstag war Klassenkampf angesagt. Die beiden steirischen Arbeiter-Präsidenten Josef Pesserl und Horst Schachner, dazu als Flankenschutz der oberste Baugewerkschafter Josef „Beppo“ Muchitsch, zerpflückten die geplanten Maßnahmen zum 12-Stunden-Tag. Was da am Tisch liege, sei der größte Angriff auf Arbeitnehmerrechte in der 2. Republik, „ein Diktat, das uns um 100 Jahre zurückwirft“, so Pesserl. „Eine Sauerei“, assistierte Schachner. Und Muchitsch polterte einen Appell: „Zieht’s den Sch... zurück, verhandeln wir neu. Sonst...“

Was ist sonst? Wenn die versteckten Fallen nicht entfernt werden, wird’s intensive Betriebsversammlungen geben, und als Höhepunkt in Wien eine Großdemo am 30. Juni. Just dann, wenn die gesamte Regierung in Schladming die Staffel für Österreichs Ratspräsidentschaft übernimmt.

Tischfußball-Foto sorgt für Aufregung
In der roten Bewegung ist der Teufel los. Auslöser: Ein Foto in der „Steirerkrone“, das die Präsidenten von Arbeiterkammer und ÖGB, Josef Pesserl und Horst Schachner, gut gelaunt beim Wuzzeln mit den für SPler aktuellen „Gottseibeiuns“, Wirtschafts-Präsidenten Josef Herk (WKO) und Georg Knill (Industrie), zeigt.

„Das ist unerhört, wir sind in einer politischen Auseinandersetzung wie seit vielen Jahren nicht mehr, und die machen sich in Brüssel ihre Gaude“, empören sich Genossen. Sind im Moment halt ein bissl dünnhäutig, die SPler, die „Präsis“ haben vor Ort natürlich nicht nur Jux und Tollerei gelebt, sondern auch versucht, Überzeugungsarbeit zu leisten. Und bekanntlich kommen beim Reden die Leut z’samm

Gerhard Felbinger
Gerhard Felbinger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.