Mo, 23. Juli 2018

Großes Bangen

18.06.2018 08:40

Djuricin und seine Angst vor dem erneuten Abschied

Sturmtank Marco Djuricin hofft trotz einer durchwachsenen Saison noch auf die Einigung zwischen Zürichs Grasshoppers und Red Bull Salzburg auf den letzten Drücker. Sonst „drohen“ dem Wiener wieder einmal ein Abschied und eine neue Heimat…

Alle Leih-Jahre wieder droht er Marco Djuricin: der Abschied! Wie 2016, ehe der Wiener Brentford nach einer Saison verlassen musste. Wie 2017, ehe nach einer Spielzeit auch Ferencvaros Budapest Geschichte war. Wie 2018, ehe … abwarten!

Denn der 25-Jährige hofft, dass sich die Grasshoppers und Salzburg doch noch einigen, er in Zürich bleiben kann. Auch wenn der Mittelstürmer weiß, dass er mit fünf Toren in 23 Partien in der Schweizer Top-Liga nicht glänzte, „es auch für meine Ansprüche zu wenig war“.

Wenngleich Rapid-Trainer Gorans Sohn Verletzungen über Monate bremsten, das Kollektiv schuld war, dass der Traditionsklub als Hinrunden-Dritter letztlich gegen den Abstieg spielte. Vier (!) Trainer halfen nicht, obwohl es mit Thorsten Fink im Finish lief, Djuricin in seinen letzten vier Spielen scorte.

Zu Fink super Verhältnis
„Zu Fink hab‘ ich ein super Verhältnis - und auch mit Holzi (Anm.: Raphael Holzhauser), den ich schon lange kenne, würd ich gern zusammenspielen!“ Der „seinem“ Trainer von den Violetten zu den Eidgenossen um Teamgoalie Heinz Lindner folgt.

Djuricin sitzt in Wien auf Kohlen, wartet auf Nachrichten seines Managers. Salzburg ist kein Thema: „Die haben genug Spieler.“ Eine neue Adresse? „Möglich.“ Wenn sie nur mal zur „echten“ Heimat werden würde…

Peter Wiesmeyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Gutes Auftaktlos
Salzburg kennt Gegner im Kampf um Champions League
Fußball International
Bei Sieg gegen Ajax
Sturm winkt in CL-Quali Duell mit Standard Lüttich
Fußball International
Liverpool bezwungen
Hier dreht Dortmund Partie gegen Ex-Coach Klopp
Fußball International
Bayern-Boss tritt nach
Hoeneß: „Özil spielt seit Jahren einen Dreck“
Fußball International
Von Chaoten verletzt
Dost bleibt Sporting trotz Fan-Attacke erhalten
Fußball International
Abrechnung mit dem DFB
Türkei-Politiker loben „Bruder“ Özil für Rücktritt
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.