Di, 17. Juli 2018

Herbert Granditz

05.06.2018 14:02

30 Jahre an einem Abend

Vor fast 60 Jahren - „genau am 28. August 1958“ - ist Herbert Granditz zum ersten mal auf einer Bühne gestanden. „Als Musiker auf einer Holzmesse in Kärnten“, erinnert sich das Urgestein an die (mühsamen) Anfänge „auf der Unterhaltungsbühne gleich neben der Fleckviehausstellung“. Zahlreiche Städte und noch mehr Bühnen hat der „Granderl“ in der Zwischenzeit „verbraucht“. Am 15. und 28. Juni sowie am 2. und 27. Juli gastiert Granditz mit Christian Dolcet am Klavier wieder auf der „Kleinen Bühne“ im Grazer Gösser Bräu.

Seiner „Kleinen Bühne“ - lange Jahre im Grazer Landhauskeller von Günther Huber, mittlerweile im Gösser Bräu von Robert Grossauer - ist er freilich immer treu geblieben. Seit 30 Jahren serviert er dort seinen (ebenfalls treuen) Fans fast Jahr für Jahr Kabarett-Programme. Die Premieren - jeweils im Herbst - haben Tradition. So lang will der „Kabarettist der alten Schule“ diesmal aber nicht warten und strebert gerade für ein „Best-of-Programm“.

„Granderl“ ist „ferngesteuert“
Unter dem Titel „Ferngesteuert“ packt der Schmähbruder gemeinsam mit Christian Dolcet am Klavier die Highlights aus 30 Jahren in ein Programm: „Die Auswahl war richtig schwierig!“, versichert der bald 80-Jährige, der in all seinen Parade-Rollen - „der B’soffene muss dabei sein, der Adelige Bodo sowieso, Gösserl und Punti sowie Conchita natürlich auch“ - loslegen wird.

Thomas Bauer
Thomas Bauer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.