Mi, 20. Juni 2018

Dank „Glock“

25.05.2018 15:00

Breite Unterstützung für Österreichs Tierschutz

Das bemerkenswerte Engagement der Familie Gaston und Kathrin Glock wird jetzt noch ein ganzes Stückchen größer: Nachdem das Unternehmerpaar den Fortbestand der Kärntner Tierrettung sicherte, dürfen sich künftig insgesamt sechs Tierschutzheime in Kärnten und Osttirol über großzügige Unterstützung freuen!

„Danke für diese Wohltätigkeit“, schwärmt „Krone“-Tierexpertin Maggie Entenfellner. „Ohne Menschen wie die Familie Glock würde es im Tierschutz noch trauriger aussehen. Denn Tiere zu lieben ist eines - sie zu retten kostet nicht nur Zeit, sondern vor allem auch viel Geld!“ Von der Unterstützung werden gleich mehrere Einrichtungen profitieren - neben der Tierrettung des TIKO künftig auch der Kärntner Tierschutzverein in Villach, die Lavanttaler Tierhilfe, das Tierheim Garten Eden, der Tierschutz aktiv Kärnten und das Lienzer Tierheim.

Bereits in den vergangenen zwei Jahren hat sich dank des Unternehmerpaares im österreichischen Tierschutz viel bewegt, denn noch bis März 2016 hatte die Tierrettung des Klagenfurter Tierschutzkompetenzzentrums um seine Existenz bangen müssen. Die finanziellen Mittel waren vollkommen erschöpft. Nur dank „Glock“ konnte der Weiterbestand gesichert werden. Unzähligen zurückgelassenen Hunden und ausgesetzten Katzen konnte dadurch geholfen werden. Nun wird die Unterstützung auf eine breitere und fairere Basis gestellt. Kathrin Glock: „Als Tierschützer ist es meinem Mann und mir eine Herzensangelegenheit, Tieren in Not Hilfe zukommen zu lassen, denn besonders Tiere verdienen ein schönes und artgerechtes Leben.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).