Do, 16. August 2018

Viele helfende Hände

16.05.2018 09:28

Mit Kampfgeist und Harmonie gegen das Hochwasser

Überflutete Straßen, Keller und Äcker, dazu viele Bäche, die kurz vor dem Überlaufen sind: die Steiermark leidet unter den schweren Regenfällen dieser Tage. Daher ist es umso wichtiger, dass die Hilfskette reibungslos funktioniert, alle Einsatzkräfte harmonisch agieren. Und dazu zählen sogar private Bauunternehmer.

5000 Sandsäcke mussten in der Gemeinde Schwarzautal am Montag her, um gefährdete Objekte zu sichern. Nachdem so eine Menge kein Ort lagernd hat, wurde um Hilfe gebeten. Private Bauunternehmer haben kurzerhand Betonmischer zweckentfremdet, mit Sand gefüllt und direkt an die zahlreichen helfenden Hände nach Schwarzautal gebracht. Dies ist nur ein Beispiel dafür, dass die Hilfskette in der Steiermark bei solchen Ereignissen hervorragend funktioniert.

Schwerpunkt im Norden

„Wir sind auch ständig persönlich mit den Wetterexperten der ZAMG in Kontakt, damit wir wissen, wo Gewitter zu erwarten sind. Auch mit dem hydrographischen Dienst des Landes Steiermark sind wir eng vernetzt, damit wir wissen, von welchen Flüssen oder Bächen Gefahren ausgehen“, sagt Tom Meier, Pressesprecher des Landesfeuerwehrverbandes. Die Gewässer sind auch in den nächsten Stunden die größte Gefahr, obwohl die Pegel in der Kainach oder der Schwarzen Sulm zum Glück wieder im Sinken sind. Und: Am Mittwoch verlagerte sich der Regen-Schwerpunkt in den Norden.

Alexander Petritsch
Alexander Petritsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.