Mi, 20. Juni 2018

Frühe Ernte

09.05.2018 08:02

Steirische Erdbeeren reif

Durch die ungewöhnlich vielen Sonnenstunden samt hohen Temperaturen im April hatten die heimische Landwirte heuer alle Hände voll zu tun: Bei manchen Obstsorten lagen zwischen dem Auf- und Abblühen der Blüten gerade einmal zwei Tage. Den Konsumenten freut’s: So früh wie selten gibt es frische Erdbeeren zu erstehen.

Dunkle Gewitterwolken ziehen auf, nun heißt es schnell sein: Mit geübten Handgriffen wird zügig jede einzelne Pflanze auf dem etwa 0,5 Hektar großen Erdbeerfeld der Familie Nuster in Eggersdorf bei Graz mit Vlies abgedeckt. „Sicher ist sicher“, sagt Hausherr Sepp und blickt skeptisch nach oben.

Unwetterschäden wären das letzte, was die Bauern jetzt gebrauchen könnten: „Gerade nach den letzten zwei Frostjahren ist es für uns besonders erfreulich, heuer endlich wieder eine reiche Ernte mit ausgezeichneten Früchten zu haben“, sagt der 43-Jährige.

Mittlerweile gibt es gut 80 Betriebe in der Steiermark, die sich dem Anbau von Erdbeeren verschrieben haben. Bei den meisten kommt zumindest zu Saisonbeginn der Folientunnel zum Einsatz, die arbeits- und kostenintensive Vliesabdeckung wenden vorwiegend Direktvermarkter an: „Abends muss man die Pflanzen abdecken, in der Früh nimmt man das Vlies wieder ab, damit etwa in der Blütezeit überhaupt eine Bestäubung stattfinden kann. Und das Tag für Tag“, erklärt Sepp Nuster.

Es sind vor allem die „ehrliche“ Arbeit und Liebe, die den steirischen Erdbeeren einen ganz besonders guten Geschmack bescheren: „Das typische Aroma der Früchte kann nur dann entwickelt werden, wenn diese auf Erde und im Boden gereift sind“, weiß Rosi Wilhelm von der steirischen Landwirtschaftskammer. „Heimische Erdbeeren sind sonnengereift und frisch, das unterscheidet sie von ausländischer Ware, die meist halbreif geerntet wird und lange Transportwege hinter sich hat“, sagt die Expertin.

Barbara Winkler
Barbara Winkler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.