Mi, 17. Oktober 2018

121 Programmpunkte

05.05.2018 05:30

Der Designmonat Graz ist eröffnet

Am Freitag wurde der Designmonat Graz feierlich - DJ DSL legte am Abend in der Helmut-List-Halle auf - eröffnet. Er findet heuer bereits zum zehnten Mal statt. In dieser Zeit hat sich einiges getan. Die Murmetropole wurde nicht nur „City of Design“, Design ist mittlerweile auch ein Wirtschaftsfaktor. Das Festival dauert bis 3. Juni.

Aller Anfang ist schwer. Als sich die steirische Hauptstadt, die sich so gerne mit Titeln schmückt, bei der UNESCO als „City of Design“ bewarb, wurde sie von vielen Seiten belächelt. „Früher mussten wir mühsam erklären, was kreative Arbeit leistet und warum es wichtig ist, sie zu fördern“, blickt Eberhard Schrempf, der Geschäftsführer der Creative Industries Styria, kurz CIS, zurück. Und heute? „Heute gibt es ein breites Commitment dazu“, sagt er.

Die Kreativwirtschaft boomt. Laut Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl (VP) sind in der Steiermark rund 4350 Unternehmen mit mehr als 15.000 Beschäftigten in diesem Wirtschaftszweig tätig. Jahresumsatz: 1,6 Milliarden Euro. Und der Designmonat ist so etwas wie eine Leistungsschau der heimischen Designer, oder wie Eibinger-Miedl sagt: „ein Schaufenster“.

Das Programmheft ist ein dicker Wälzer: 121 Veranstaltungen sind dort aufgelistet. Nur ein Beispiel: Rund um das Joanneumsviertel wurden Bankerl zum Probesitzen aufgestellt.

Das Modefestival Assembly, das sich zu so etwas wie einer Grazer Fashion Week entwickelt hat und in den letzten Jahren ein Fixpunkt im Designmonat war, macht heuer eine Pause.

Info unter www.designmonat.at

Ernst Grabenwarter
Ernst Grabenwarter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.