Mi, 17. Oktober 2018

Osten der Steiermark

24.04.2018 22:50

Neues Rennrad-Paradies

Aus St. Ruprecht an der Raab wird jetzt St. Ruprecht an der Rad! Grund für den Marketinggag ist die neue touristische Ausrichtung der oststeirischen Region: Mit speziell maßgeschneiderten Angeboten möchte man sich als steirisches Rennrad-Paradies etablieren; die Nachfrage ist schon jetzt - zu Saisonbeginn - groß.

Radfahren entwickelt sich aus touristischer Sicht seit Jahren sehr gut, neu sind die zahlreichen Rennradfahrer. Genau auf diesen Trend springt die Oststeiermark mit Zentrum St. Ruprecht zur rechten Zeit auf: „Wir haben sieben eigene Touren ausgearbeitet, spezialisierte Nächtigungsbetriebe, in denen es absperrbare Rad-Stellplätze oder etwa das passende Werkzeug gibt, zudem bieten wir Trainingstage mit Profi Thomas Mauerhofer an“, sagt Martina Steininger vom örtlichen Tourismusverband.

Das Hauptargument für einen sportlichen Radurlaub in der Region liegt aber in der Topographie des Umlandes begründet: „Man kann von uns Richtung Ungarn komplett flache Touren fahren, Richtung Südsteiermark hügelige oder schon ordentlich anspruchsvolle mit Bergen Richtung Almenland, Stuhl-eck und Wechsel“, weiß die oststeirische Expertin. Weiterer Pluspunkt: Das regionale Straßennetz ist großteils gut asphaltiert und nicht stark frequentiert.

Dass man Race-across-America-Teilnehmer und 24-Stunden-Höhenmeter-Rekordhalter Thomas Mauerhofer aus Anger nun auch noch mit im Boot hat, ist natürlich ein Supercoup: „Wir bieten eigene Trainingscamps an, bei denen Interessierte ihren Status quo erheben und gemeinsam mit dem Profi an ihrer Leistung arbeiten können“, erzählt Martina Steininger.

Sämtliche Informationen findet man unter www.rennrad.tourismus-ruprecht.at

Barbara Winkler
Barbara Winkler

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.