Fr, 17. August 2018

Abschied nach 6 Jahren

23.04.2018 11:55

Zlatko Junuzovic verlässt Werder Bremen im Sommer

Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, wird Zlatko Junuzovic seinen auslaufenden Vertrag bei Werder Bremen nicht verlängern. Nach sechs Jahren verlässt der 30-Jährige also den deutschen Bundesligisten. 

Werder Bremen bestätigte, dass Zlatko Junuzovic den Klub nach dieser Saison verlassen wird. „Es war eine Entscheidung, die mir nicht leicht gefallen ist. Ich habe bei Werder über sechs sehr emotionale Jahre erlebt“, wurde Junuzovic in einer Mitteilung der Bremer zitiert.

Neuer Klub noch geheim
Junuzovic hat bereits einen neuen Verein gefunden, hält sich diesbezüglich aber noch bedeckt. „Die Entscheidung ist bereits gefallen. Aber es stehen noch einige Details aus, so dass ich jetzt noch nicht mehr verraten kann“, sagte der langjährige ÖFB-Teamspieler.

Werder wollte Junuzovic halten, hatte dem zu den Großverdienern zählenden Mittelfeldspieler aber ein Angebot zu reduzierten Bezügen gemacht. „Wir haben immer wieder betont, wie wichtig Zlatko mit seiner Qualität auf und neben dem Platz für die Mannschaft ist. Daher hätte ich es gerne gesehen, wenn er auch weiterhin das Werder-Trikot getragen hätte. Aber ich kann seine Entscheidung auch verstehen“, meinte Bremen-Coach Florian Kohfeldt.

Schalke, Stuttgart oder Salzburg?
In den vergangenen Wochen hatten bereits Schalke, Stuttgart und auch Klubs aus der US-amerikanischen MLS Interesse am ehemaligen ÖFB-Kapitän gezeigt. Auch Red Bull Salzburg hat Junuzovic auf der Liste: „Wir wissen, dass er ablösefrei ist. Wir wissen auch, dass er ein sehr guter Spieler ist, der eigentlich nicht in unser Beuteschema der letzten Jahre passt. Es kommt sicherlich ein bisschen darauf an, was in den nächsten Wochen hinsichtlich Abgänge passiert“, betonte Sportdirektor Christoph Freund.  

Junuzovic war im Jänner 2012 von Austria Wien zum norddeutschen Traditionsklub gewechselt. Seither brachte er es in 185 Bundesligaspielen auf 21 Tore und 52 Vorlagen. Zuletzt war der Spielmacher der Bremer von Trainer Florian Kohfeldt mehrfach auf die Ersatzbank verbannt worden. Wohin es den Mittelfeldspieler künftig ziehen wird, ist noch nicht bekannt.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Slowaken wüteten
Fan-Randale in Wien: Polizistin erleidet Beinbruch
Fußball International
Schweiz-Fehlstart
Kein Tor, kein Punkt: Holzhausers Horror-Bilanz
Fußball International
City im Pech
De Bruyne fällt für ganze Herbstsaison aus!
Fußball International
Nach Supercup-Triumph
Seitenhieb! Griezmann macht sich über Ramos lustig
Fußball International
Kein Einsatz
Alaba verletzt: ÖFB-Kicker fehlt Bayern im Pokal
Fußball International
Claudio Marchisio
Nach 25 Jahren geht der Turiner Publikumsliebling!
Fußball International
Spanien-Italien-Start
Nach der Fiesta bläst Ronaldo zur Festa!
Fußball International
„Großartig gespielt“
Last-Minute-Drama: LASK beeindruckte Europameister
Fußball International
Titel als großes Ziel
Nach Erdogan-Affäre: Kein Rücktritt von Gündogan
Fußball International
Jubel über Aufstieg
Knasi-Gala: Das 4:0 war mehr als ein Lebenszeichen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.