Mo, 18. Juni 2018

Obwohl ertappt:

21.04.2018 22:25

Einbrecher will Beute am Flohmarkt erstanden haben

Obwohl auf frischer Tat ertappt, ist der 47-Jährige nicht geständig: Zwischen 8. und 18. April soll der Bulgare aus sechs Pkw ind Thal/Graz Handys, Navigationsgeräte, Geld und Dokumente gestohlen haben. Nun schnappte ihn die Polizei bei einem weiteren Einbruch.

Der Vorgang war stets derselbe: Nachdem die Fensterscheiben mit dementsprechendem Werkzeug eingeschlagen worden waren, wurden aus den Autos, insgesamt sechs, Handys, Navigationsgeräte, Bargeld und Fahrzeugdokumente gestohlen. Am Freitag kamen im Rahmen der Schwerpunktaktion Polizisten einem Verdächtigen am Parkplatz der Sportanlage auf die Spur. Der Bulgare, der zwar in Graz unterwegs, aber unsteten Aufenthalts ist, nahm geparkte Autos auffällig ins Visier. Plötzlich schlug er zu und brach in den Wagen einer Grazerin (65) ein. Auch die Polizei fackelte nicht lange und nahm den 47-Jährigen fest. In seinem Auto fanden sie Einbruchswerkzeug und Diebesgut.

Trotz der erdrückenden Beweislage ist der Verdächtige nicht geständig. Er will die ganze Ware am Flohmarkt erstanden haben. Nun hat er zumindest vorübergehend einen fixen Ort zum Verbleiben: die Justizanstalt Graz-Jakomini.

Monika Krisper
Monika Krisper

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.