Do, 18. Oktober 2018

650.000 Euro „Umsatz“

13.04.2018 09:40

Polizei forschte sieben Dealer aus

Schlag gegen die Suchtgift-Szene! Sieben Dealer und elf Abnehmer aus den Bezirken Melk, Scheibbs und aus Wien konnten ausgeforscht werden. Polizisten aus Mank hatten den richtigen Riecher und stoppten drei mutmaßliche Dealer. Bei den weiteren Ermittlungen wurden dann die anderen Verdächtigen ausgeforscht.

Die Spur der Kriminellen nahmen Ermittler im Bezirk Melk auf: Erfahrene Beamte der Polizeiinspektion Mank stellten zwei 17-Jährige und deren Komplizen (19) aus der Region - das Trio soll 7,5 Kilo Cannabiskraut an fünf Kunden verkauft haben. Bei den weiteren Ermittlungen wurden zwei mutmaßliche Suchtmittelhändler (19 und 20) aus dem Bezirk Scheibbs ausgeforscht. Diese beiden sollen laut Polizeibericht außerdem einem anderen Dealer in Wien Cannabiskraut geraubt haben. Mit im Bunde der Drogenhändler sollen ein Asylwerber (24) aus Algerien und ein Mann aus dem Kosovo (30) - er dürfte Suchtgift in Wieselburg und in Wien verkauft haben - gewesen sein.

Insgesamt 18 Verdächtige wurden angezeigt, zwei der Dealer sitzen in Wien und St. Pölten in Haft.

Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.