Mi, 17. Oktober 2018

Musikverein Graz:

05.04.2018 09:39

Talente und große Stars

Mit beinahe lästiger Beharrlichkeit und einer großen Portion Glück gelingt es Michael Nemeth jedesmal aufs Neue, internationale Stars in den Grazer Musikverein zu holen. Sein Herzblut aber gehört der Jugendförderung. Seine Saison 2018/2019 kann sich jedenfalls einmal mehr sehen lassen.

Michael Nemeth feiert in der kommenden Saison als Generalsekretär des Grazer Musikvereins ein rundes Jubiläum: „Es waren zehn Jahre voller Schwierigkeiten, aber auch voller schöner Momente“, zeigt er sich - durchaus berechtigt - ein wenig stolz auf Erreichtes. Und in der kommenden Saison kann er einige Erfolge dazu verbuchen. So ist es ihm endlich gelungen, Weltklassetenor Juan Diego Flórez nach Graz zu holen. Dass Anna Netrebko ebenfalls noch Zeit in ihrem prall gefüllten Kalender gefunden hat, sieht er als großes Glück. Und auch über Engagements von Elīna Garanča und Adam Fischer (beide sind Musikvereins-Ehrenmitglieder) freut er sich.

Förderung der Jugend
Unter dem Motto „Brückenbauen“ sollen zwischen den Generationen, zwischen Musikern und Publikum und vor allem zur Jugend Verbindungen geschaffen werden. Dazu gehört nicht nur die Amabile-Konzertreihe für Kinder und Jugendliche, sondern auch eine verstärkte Kooperation mit dem Konservatorium und der Kunstuniversität.

Für niederschwelligen Zugang sorgen der musikalische Aperitif vor Konzerten, wo junge Talente Kostproben ihres Könnens servieren, Jazz-Lounges nach den Soireen sowie Einführungen. Die Nachwuchs-Förderung beschert dem Publikum zudem zwei Opernproduktionen: Mozarts „La clemenza di Tito“ (19. 9.) in kooperration mit der MUK Privatuniversität Wien und der Sommerakademie der Wiener Philharmoniker sowie Suppés „Zehn Mädchen und kein Mann“ (10. 4. 2019) ebenfalls mit der MUK.

Menschenrechtskonzerte
Zur Saisoneröffnung (17. September) leitet Oksana Lyniv ihr Youth Symphony Orchestra of Ukraine. Es ist dies das erste von zwei Menschenrechtskonzerten, das zweite bestreitet Daniel Barenboim als Solist am 14. oktober.. Die Grazer Chefdirigentin wird auch fünf Konzerte mit „ihren“ Philharmonikern leiten.

Programmhöhepunkte:
Festkonzerte mit Anna Netrebko & Malcolm Martineau (Klavier) am 11. November; mit Juan Diego Flórez & Pianistin Cécile Restier am 20. Jänner 2019 und Elīna Garanča & Wiener Kammerorchester unter Karel Mark Chichon am 7. Juni 2019. Sowie eine Verdi-Gala mit Leo Nucci und Maria Mundryak zum Saisonabschluss am 25. Juni 2019.

Erstmals spielt am 5. November das noch junge Landesjugendsinfonieorchester ein Festkonzert im Rahmen des Musikvereins.

Im Artist in Residence-Programm des Musikvereins: Dirigent Gabriel Feltz, der am 24., 25. September mit den Belgrader Philharmonikern und am 29., 30. 4. 2019 mit den Grazer Philharmonikern zu erleben ist. Weiters: Bassbariton Tomasz Konieczny (24. bis 26. September), Pianist Rudolf Buchbinder (25. bis 27. Februar 2019) und die junge Sopranistin Louise Alder (5. 2. und 29., 30. 4. 2019).

Renommierte Gastorchester und Dirigenten: Theodor Guschlbauer leitet am 26., 27. November die Grazer Philharmoniker; das L’Orfeo Barockorchester unter Johannes Hiemetsberger gastiert am 10., 11. Dezember, das Danish Chamber Orchestra unter Adam Fischer kommt am 13., 14. Mai 2019 mit dem Violinisten Nikolaj Znaider.

Liederabende mit den King’s Singers zu deren 50-Jahre-Jubiläum (25. 11.), Publikumsliebling Mauro Peter (13. 3. 2019) und Günther Groissböck (22. 5. 19).

Arcadi Volodos, Daniil Trifonov, Bartolomey/Bittmann, das Belcea Quartet sowie Daniel und Andreas Ottensamer mit einer musikalischen Hommage an ihren Vater Ernst sind in den Solisten- und Kammerkonzerten zu erleben.

Große Eigenwirtschaftlichkeit
Das alles wird von Michael Nemeth mit einer erstaunlichen Eigenwirtschaftlichkeit von mehr als 83 Prozent möglich gemacht. Die öffentliche Hand steuert nur 16 Prozent (Stadt: 90.000 Euro, Land: 200.000 Euro pro Jahr) zum Budget bei. Dennoch baut der Musiverein sein Service-Programm mit Online-Kartenverkauf und erweitertem Sammeltaxiangebot weiter aus. Alle Infos zu Programm und Kartenverkauf finden Sie hier

Michaela Reichart
Michaela Reichart

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Nach 0:2 in Dänemark
Teamchef Foda: „Wir hatten keine Zielstrebigkeit“
Fußball International
2:6 gegen Zürich Lions
Vienna Capitals in Champions Hockey League out!
Eishockey
Klare Niederlage
Das war nichts! Österreich in Dänemark chancenlos
Fußball International
1:2 beim Weltmeister
Deutschland verliert auch in Paris! Jogi, was nun?
Fußball International
Neymar & Co. siegen
Später Erfolg! Brasilien ringt Argentinien nieder
Fußball International
Spiele manipuliert?
Betrugs-Skandal in Belgien: U-Haft verlängert!
Fußball International
Gruppenplatz 2 fixiert
ÖFB-U21 wahrt EM-Chance mit irrem 3:2 gegen Russen
Fußball International
Neuer Strafenkatalog
Bundesliga setzt gegen „böse Fans“ auf Punktabzüge
Fußball National
Brisanter #brennpunkt
Innenminister Kickl im Talk mit Katia Wagner
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.