Fr, 22. März 2019
27.10.2009 19:37

Rückende Sessel

Personalrochade auch in der steirischen ÖVP?

Diese Kolumne heißt nicht umsonst "Steiermark Inoffiziell". Deshalb gleich zu Beginn, was die gewöhnlich bestens informierten Kreise kolportieren: Demnach sei auch in der steirischen Volkspartei eine Regierungsumbildung angedacht. Nachdem Minister Johannes Hahn der Ruf nach Brüssel endgültig ereilt hat, sei - allen anderen Meldungen zum Trotz - eine Steirerin ministrabel.

Erste Anwärterin: Kristina Edlinger, schon aufgrund ihrer überragenden Sympathiewerte. 61 Prozent der Steirer, so eine große IMAS-Umfrage, empfindet das übrigens so. Ob man Edlinger mit solchen Gerüchten wegloben will, steht auf einem anderen Blatt...

Ebenfalls für den Ministerjob sehr heiß in der Kolportage: Beatrix Karl, Universitätsprofessorin in Graz, Nationalrätin und ÖAAB-Generalsekretärin.

Und wer würde Kristina Edlinger nachfolgen? Natürlich Christopher Drexler, an ihm würde kein Weg vorbeiführen.

Und um dessen Job als Klubchef sollen jetzt schon Wolfgang Kasic und Franz Majzen rittern. Sofern man um das Fell des nicht erlegten Bären überhaupt streiten kann...

Voves und Schützenhöfer im Teamwork
Themenwechsel: Was immer es ist - oder war! Es gibt Zeichen, die sind les-, und deutbar. Und aktuell tauchen solche Zeichen vermehrt in der steirischen Politik auf. Statt Zank und Hader, statt Streit und Missgunst, wie in den vergangenen vier Jahren - Zusammenarbeit.

Und das ist grundsätzlich gut so. Dienstag haben sich die beiden Großen im Land jedenfalls darauf verständigt, die Aufsicht über Gemeinden zu tauschen. Sprich: Landeshauptmann Franz Voves beaufsichtigt ab sofort die VP-, Vize Hermann Schützenhöfer die roten Gemeinden...

Das wär' vor ein paar Wochen noch undenkbar gewesen. Aber offensichtlich hat die Schuldenvorschau von Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann doch sehr tiefe Eindrücke hinterlassen...

Die Hackeln sind auch in den Statements im Futteral geblieben: Franz Voves betonte lediglich, man werde in Zukunft Gemeindeverbände und auch die Kleinregionen gemeinsam kontrollieren.

Hermann Schützenhöfer verbiss sich ebenfalls jede Bösartigkeit: Er sehe einen großen Erfolg, es ginge lediglich darum, Gemeinden aus parteipolitischer Schieflage herauszubekommen...

"Steiermark Inoffiziell" von Gerhard Felbinger, "Steirerkrone"

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
EM-Qualifikation
Verpatzt! Ronaldo bei Portugal-Comeback ohne Tor!
Fußball International
„Dancing Stars“
Und aus! Sunnyi Melles muss die Show verlassen
Video Stars & Society
Drama auf Bahnübergang
Auto kollidiert mit Zug: Beifahrer (69) getötet
Steiermark
30 Minuten kein Start
Drohne legte Flughafen Frankfurt lahm
Welt
Nach Schimpftiraden
UEFA eröffnet Disziplinarverfahren gegen Neymar
Fußball International
Kind unter Opfern
Dreiköpfige Familie von Auto erfasst!
Niederösterreich
Steiermark Wetter
0° / 16°
wolkig
-1° / 16°
heiter
-1° / 16°
heiter
2° / 17°
wolkig
0° / 16°
wolkig

Newsletter