Sa, 19. Jänner 2019

„Inkasso-Betrug“

20.03.2018 15:57

Tiroler Polizei warnt: Betrüger auf Abzock-Tour

Vorsicht Abzocke! Mit einer altbekannten Masche versuchen derzeit Betrüger wieder vermehrt Tirolern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Die Ganoven geben sich etwa als Rechtsanwälte, Gerichtsmitarbeiter oder Angestellte von Inkassobüros aus und stellen Geldforderungen in Höhe von teils mehreren Tausend Euro.

Es sind Rechnungen, die in Wirklichkeit gar nicht existieren – und trotzdem werden dieser Tage viele Tiroler zur Zahlung von teils horrenden Geldbeträgen aufgefordert. Entweder via Telefon oder per Mahnschreiben. „Gegenüber den Opfern wird etwa behauptet, dass diese vor längerer Zeit an einem Gewinnspiel teilgenommen und den Vertrag nicht gekündigt hätten. Teilweise gibt es auch dubiose Forderungen, die mit einem gerichtlichen Inkassoverfahrens in Verbindung gebracht werden“, erklärt Hans Peter Seewald, Leiter der Abteilung Kriminalprävention im LKA Tirol.

Die Adressaten bzw. Angerufenen werden teils massiv unter Druck gesetzt. Meist werden Beträge zwischen 300 und 400 Euro verlangt. Es gibt aber auch Fälle, wo es um mehrere Tausend Euro ging. Laut Seewald gab es zuletzt in Tirol zumindest zehn solche Betrugs-Versuche - vor allem in den Bezirken Imst, Innsbruck-Land und Kitzbühel. Die Dunkelziffer dürfte weitaus höher sein. Auf die Täter hereingefallen sei bis dato glücklicherweise noch niemand. Zumindest sei kein Fall bekannt.

Die Polizei rät zu erhöhter Vorsicht. Auf dubiose Geldforderungen sollte keinesfalls eingegangen werden. Im Zweifel sollte die Polizei verständigt und Anzeige erstattet werden.

Hubert Rauth
Hubert Rauth

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
ÖFB-Star sagt Sorry
Neuer China-Klub bietet 40 Millionen für „Arnie“
Fußball International
Bei Hoffenheim
Sieg! Eiskalte Bayern starten die Dortmund-Jagd
Fußball International
Trotz Wiederwahl
Knalleffekt! Lustenau-Boss Nagel tritt zurück
Fußball International
Transfer perfekt
Kainz zu Köln-Deal: „Freue mich auf neues Kapitel“
Fußball International
Sturm nur Remis
Salzburg startet mit Tor-Gala in Testspielserie
Fußball National
Neue Kampagne
Rapid-Gegner Inter reagiert auf Affenlaute
Fußball International
Geheime Details
Mourinho zu Klub-Boss: „Zahle und rede nicht“
Fußball International
Levante-Beschwerde
Protest abgelehnt! Barcelona bleibt im Cup-Bewerb
Fußball International
Keine Versteigerungen
Post verkauft unzustellbare Pakete an Mitarbeiter
Österreich
Tirol Wetter
-7° / -0°
wolkig
-8° / -0°
wolkig
-9° / -2°
stark bewölkt
-7° / -1°
wolkig
-8° / -2°
bedeckt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.