12.10.2009 20:49 |

Basketball-Derby

Kapfenberg ringt Fürstenfeld mit 70:65 nieder

Die Überraschung ist perfekt. Kapfenberg rang am Montag im ersten Basketball-Derby der Saison Favorit Fürstenfeld mit 70:65 nieder. "Bulle" Moritz Lanegger grinste nachher: "Wir können stolz sein, waren ja über weite Strecken die bessere Mannschaft."

Coach Schrittwieser: "Vor den großen Fürstenfelder Namen braucht man nicht auf dem Bauch liegen."

Geplatzter Deal
Der Deal mit Ex-"Bulle" Damir Zeleznik war für Fürstenfeld am Montagvormittag geplatzt, ein erster Dämpfer. Nach der Information von Liga-Sekretär Szmolyan ("Zeleznik wird von der Liga trotz seiner Heirat mit einer Österreicherin weiter als Legionär geführt") sahen die "Panther", die statt des Slowenen einen anderen ausländischen Spieler abmelden hätten müssen, vorerst von einer Verpflichtung ab.

Damir bleibt aber Trainingsgast, und sah das Derby in "Zivil" auch von der Fürstenfelder Bank. In dem Kapfenberg (vor den Augen des früheren Aushängeschilds Mike Coffin, der jetzt als Mattersburg-Coach im Gespräch ist) dank starker Defensivleistung Mitte des zweiten Viertels schon 29:18 vorne lang. Bis zur Pause (36:32) war die Gonnen-Fünf nach einem 12:0-Run wieder dabei. Es blieb spannend!

Fürstenfeld kam nur schwer in die Gänge
Aber die Angriffsmaschinerie von Fürstenfeld, angeführt von Kapitän Desmond Penigar (der einmal eine grobe Unsportlichkeit gegen Moritz Lanegger beging, sein Faustschlag in den Bauch blieb aber von den Schiedsrichtern ungeahndet), kam weiter nur schwer in die Gänge. Die Hausherren verteidigten weiter hervorragend - Lanegger, Armin Woschank und Cie. sorgten schließlich mit dem knappen (aber hochverdienten) 70:65-Sieg für den zweiten Dämpfer aus Fürstenfelder Sicht an diesem Montag.

Für Kapfenberg-Heimkehrer Woschank (im Bild), der Vaterfreuden entgegenfiebert, war's das erste Steirerderby nach drei Jahren in Wels.

Kapfenberg – Raiffeisen Fürstenfeld 70:65 (36:32), beste Werfer: Nelson 19, Kügerl 12; Penigar 18, Burnette 15.

von Sigi Endthaler, "Steirerkrone"

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.