Sa, 23. Juni 2018

Urteil bestätigt

01.03.2018 13:25

Deutscher Messerstecher bleibt in Haft

Lebenslange Haftstrafe bestätigt! Elfmal stach Henning E. am 16. Jänner 2017 in einer Grazer Wohnung auf seine Lebensgefährtin ein. Dass Lydia K. (27) heute noch lebt, ist also pures Glück. Gestern wurde die Berufung von Henning G. am Oberlandesgericht Graz behandelt und das Ersturteil inhaltlich auch voll bestätigt.

Immer und immer wieder stach der trainierte Kampfsportler in einer Wohnung am Grazer Schönaugürtel auf Lydia K. ein. Besonders pikant: Die Tat passierte vor den Augen mehrerer Polizisten, die zuvor mittels Notruf zu der Wohnung gerufen wurden. Und dort überschlugen sich dann die Ereignisse: Henning E., gegen den zwei Tage zuvor ein Betretungsverbot erlassen wurde, stand vor der Tür, sagte der Polizei aber, dass er nicht der Ex-Freund sei. Lydia K. sah die Polizisten durch den Spion, öffnete die Tür, worauf Henning E. blitzschnell ein Messer zog und dir Tür aufdrückte.

Erst mit Hilfe einer Sektorstreife konnte der Deutsche überwältigt werden. Am 21. Juni 2017 wurde er zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt und in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen. Dieses Urteil bestätigte nun das OLG Graz, dem Opfer wurde ein Teilschmerzengeldbetrag von 15.000 Euro zugesprochen. Das Ermittlungsverfahren gegen die Beamten (Unterlassung der Hilfeleistung) wurde bereits zuvor eingestellt, Rechtsanwältin Karin Prutsch hat im Auftrag ihrer Mandantin Lydia K. einen Fortführungsantrag eingebracht.

Alexander Petritsch
Alexander Petritsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.