07.10.2009 18:03 |

Überfall fingiert

Raubopfer gesteht am Telefon: "Hab alles nur erfunden"

Mit einem Anruf nach Frankreich hat die Grazer Kriminalpolizei nun einen Raub klären können. Denn das "Opfer", das dort zur Zeit als Au-pair arbeitet, gestand am Telefon, den Überfall Ende August nur vorgetäuscht zu haben. Unter anderem deshalb, weil die 19-Jährige bei einer Lokaltour ihre Tasche verloren hatte.

Die Studentin hatte am 30. August bei einer Polizeiinspektion in Graz-Umgebung angezeigt, sie sei um etwa zwei Uhr früh am Grazer Glacis von fünf bis sechs mit einem Holzprügel bewaffneten Männern überfallen worden. Die Bande habe ihr die Handtasche geraubt.

Widersprüchliche Aussagen
Der Fall wurde danach von der Raubgruppe der Stadtpolizei bearbeitet. "Bei ihren Aussagen gab es einige Widersprüche, mit denen ich sie dann am Telefon konfrontierte", sagte der Ermittler Wolfgang Kostelenski, dem die 19-Jährige schließlich alles gestand.

Ihr Motiv für den fingierten Überfall: Wenige Tage vor ihrer Reise nach Frankreich sei sie vom Freund verlassen worden, dann habe sie noch ihre Tasche verloren und - weil sie nicht rechtzeitig nach Hause gekommen war - auch noch Angst vor den Eltern gehabt.

22-Jährigen mit Messer bedroht
Am Dienstagnachmittag zeigte ein 22-Jähriger an, dass er auf der Grazer Murpromenade überfallen worden sei. Als er auf einer Betonbank saß und ein Buch las, habe ihm ein Unbekannter von hinten ein Messer am Hals angesetzt. Der Täter habe ihm die Geldtasche mit 17 Euro und das Handy geraubt - das er allerdings wieder wegwarf, weil es ihm offenbar nicht gefiel.

von Peter Riedler, "Steirerkrone"

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
4° / 11°
wolkig
4° / 11°
wolkig
3° / 11°
stark bewölkt
4° / 11°
stark bewölkt
2° / 10°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen