So, 24. Juni 2018

Im Snowboard

21.02.2018 18:42

Porno-Queen aus Japan plant Olympia-Comeback

Sie ist jetzt schon eine der besten Snowboarderinnen ihres Landes. Melo Imai ist zugleich auch einer der größten Porno-Stars in Japan. Jetzt, zu Olympia-Zeiten, gibt sie ihr neues Ziel bekannt: In Peking will sie den ganz großen Coup. Im Sport.

Ganz Japan kennt ihren Namen und auch in anderen Teilen der Welt ist sie schon bekannt. Die Rede ist von Melo Imai, die im Alter von 18 Jahren noch als Japans größte Snowboard-Hoffnung galt. Doch dann kamen die Spiele von Turin und die Japanerin verletzte sich bei einem Sturz am Rücken. Anstatt ihr beizustehen, überhäufte sie die Öffentlichkeit mit Kritik. Konsequenz: Sie kehrte dem Sport den Rücken zu.

Melo Imai wird Pornodarstellerin und verdient plötzlich viel Geld. „Ich habe in Hostessen-Clubs gearbeitet und in einer Nacht bis zu 9400 Euro verdient“, sagt Imai. Doch mit der Asien-Rückkehr der Olympischen Spiele wächst auch ihr Wunsch auf ein Comeback im Snowboard.

Die 30-Jährige entscheidet sich, an der "All Japan Snowboarding Championships" teilzunehmen. Was dabei herauskommt, schockt die Konkurrenz: Mit lediglich vier Tagen Trainingszeit holt sie die Goldmedaille. Jetzt scheint also auch Olympia 2022 in Peking in Reichweite zu sein. Das ist ihr großes Ziel: "Ich will zurückkehren in die Welt des Snowboards!"

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.