Mi, 20. Juni 2018

Bei Mutti 'versteckt'

03.05.2009 17:18

Große Suchaktion nach Tourengeher abgebrochen

In der Obersteiermark ist am Sonntagnachmittag eine groß angelegte Suchaktion nach einem abgängigen Tourengeher aus Oberösterreich eingeleitet worden. Der 28-Jährige hatte sich von seiner Gruppe am Aufstieg zur Hochwildstelle (2.747 Meter Seehöhe) getrennt und war dann nicht am ausgemachten Treffpunkt erschienen. Mittlerweile ist der junge Mann wieder aufgetaucht...

Laut Polizei war er unversehrt alleine abgestiegen und - nachdem er seine Kameraden telefonisch nicht erreichen konnte - zu seiner Mutter gefahren.

Kameraden versetzt
Der Oberösterreicher war mit einer fünfköpfigen Tourengehergruppe unterwegs gewesen, als er sich dazu entschloss, umzukehren und am Parkplatz die Rückkehr der Kameraden abzuwarten. Als diese gegen 14.00 Uhr dort ankamen, fehlte von dem Mann jede Spur. Weil auch eine telefonische Kontaktaufnahme nicht gelang, wurden die Einsatzkräfte alarmiert.

Zwei Hubschrauber, Alpinpolizei und Bergrettung
Wie die Polizei Liezen mitteilte, waren Bergrettung und Alpinpolizei mit Unterstützung von zwei Hubschraubern in die Suche eingebunden. In dem betreffenden Gebiet gingen am Sonntag mehrere Lawinen ab.

Irrtum im Raxgebiet
Es könnten Gämsen gewesen sein, die am Sonntag nicht nur eine Steinlawine, sondern auch einen weiteren großangelegten Rettungseinsatz im Raxgebiet an der steirisch-niederösterreichischen Grenze auslösten. Wanderer hatten den Absturz von drei Bergsteigern gemeldet - was zum Glück ein Irrtum war.

"Die Steinlawine, die in der Gemeinde Kapellen an der Mürz abging, hat auch ein Schneebrett ausgelöst. Die Latschen, die mitgerissen wurden, haben offenbar so wie abstürzende Menschen ausgeschaut", berichtete ein Alpinpolizist, der mit 18 Bergrettern aus der Steiermark und Niederösterreich an der Suchaktion teilnahm. Auch hier waren zwei Hubschrauber und ein Lawinenhund im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.