Mo, 20. August 2018

"Rot" für den GAK

07.02.2009 20:08

BNZ-Kommission lehnt Akademieantrag ab

Die BNZ-Kommission des ÖFB (Vorsitz Liga-Vorstand Pangl) hat am Donnerstag die Lizenzen vergeben. Alle bestehenden Akademien (wie Sturm) bzw. Bundesnachwuchszentren erhielten diese uneingeschränkt. Magna Wr. Neustadt suchte nicht mehr an, und der Neuantrag des GAK wurde abgelehnt, weil dieser als Regionalliga-Klub nicht berechtigt ist - die rote Karte für einen Musterbetrieb...

"Ich bin enttäuscht, dass nach Statuten entschieden wurde und die Leistungen der letzten zehn Jahre nicht berücksichtigt wurden", sagt GAK-Präsident Toni Kürschner, "ich hoffe aber auf den designierten ÖFB-Präsidenten Windtner."

Kürschner weiter: "Alle Experten stehen uns positiv gegenüber, wir erfüllen bis auf die Ligazugehörigkeit alle Kriterien. Wir müssen keinen Akademiestatus haben, verzichten auf die ÖFB-Förderung von 60.000 Euro, aber wir wollen in der TOTO-Jugendliga mitspielen."

"Es dient sicher nicht dem Fußball"
Dass Windtner der GAK-Akademie größtmögliche Unterstützung avisierte, lässt GAK-Manager Hösele hoffen: "Es gibt noch eine Evaluierung - entschieden wird erst am 27. Februar bei der Präsidentenkonferenz. Es dient sicher nicht dem Fußball, wenn die besten Nachwuchszentren aus sportpolitischen Gründen ausgeschlossen werden."

von Volker Silli, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.