Mo, 20. August 2018

Raubüberfälle

02.02.2009 11:06

Schüler (15) mit Jagdmesser bedroht

Mit einem Jagdmesser ist ein 15-Jähriger am Sonntagabend in Wiener Neustadt von zwei Unbekannten bedroht worden. Die 20 bis 25 Jahre alten Täter raubten ihm nicht nur seinen Rucksack samt Bargeld, Handy und Schülerausweis, sondern auch noch seine Jacke. Die Männer flüchteten, der Schüler blieb unverletzt, teilte die Niederösterreichische Sicherheitsdirektion mit. Außerdem ist in einem Lokal am Wochenende ein 17 Jahre alter Lehrling beraubt worden.

Als einer der mutmaßlichen Täter gilt nach Polizeiangaben vom Montag ein 18-jähriger Wiener Neustädter mit Migrationshintergrund, der bereits ausgeforscht werden konnte.

Im WC geohrfeigt und beraubt
Der Lehrling ist in der Toilette des Lokals von zwei Burschen mehrmals aufgefordert worden, ihnen seine Geldbörse auszuhändigen. Er weigerte sich aber. Daraufhin wurde er laut Polizei geohrfeigt, zu Boden gestoßen und um 60 Euro beraubt. In der Folge verließ das Duo das Lokal. Erste Erhebungen führten die Polizei zu dem 18-jährigen Verdächtigen.

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.