Do, 16. August 2018

Senioren "besucht"

25.09.2008 10:39

Mutter und Sohn auf Beutetour in Altersheimen

Eine 41-jährige Niederösterreicherin und ihr Sohn sind Montagnachmittag bei einem Diebstahl in Spital am Semmering im Bezirk Mürzzuschlag überrascht und verhaftet worden. Die beiden hatten versucht, eine Geldbörse in einem Gästehaus des Kriegsopferverbandes im Schloss Sommerau zu stehlen, wurden dabei aber vom Geschäftsführer ertappt.

Während die Mutter vom Geschäftsführer gegen 17.45 Uhr festgehalten wurde, konnte der Sohn mit der Geldtasche flüchten. Der 17-Jährige versteckte die Beute  - rund 750 Euro - und kehrte anschließend an den Tatort zurück. Die Beamten der Polizeiinspektion Spital am Semmering konnten das Diebesgut wenig später sicherstellen. Im Fahrzeug der Niederösterreicherin fanden die Beamten Unterlagen von verschiedenen Senioreneinrichtungen in der Steiermark, Niederösterreich und im Burgenland.

Mutter und Sohn geständig
Der Sohn gestand bei der Einvernahme, dass er mit seiner Mutter mindestens 20 Senioreneinrichtungen aufgesucht und dabei rund 3.000 Euro und Zigaretten gestohlen habe. Nach dem Geständnis des 17-Jährigen gab auch die einschlägig vorbestrafte Mutter die Diebestouren zu. Die beiden werden noch zu zahlreichen weiteren ungeklärten Diebstählen einvernommen.

Die Mutter wurde in die Justizanstalt Leoben eingeliefert, ihr Sohn wurde in das Krisenzentrum Wiener Neustadt überstellt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.