Di, 24. April 2018

Urlauberansturm

02.01.2018 21:52

Die Engländer fliegen 2018 auf Salzburg ab

Am Salzburg Airport bereitet man sich auf den ersten Urlauberansturm des neuen Jahres vor: Alleine am kommenden Samstag landen hier 88 Maschinen, rund 27.000 Fluggäste werden erwartet. 42 Jets fliegen aus England und Irland an. Und es kommen wieder mehr Russen, auch dank neuer St. Petersburg-Verbindung.

"Die Engländer und Iren sind seit Jahrzehnten unsere treuesten Wintergäste", freut sich Flughafen-Sprecher Alexander Klaus: 2016 belegten sie mit 360.000 Passagieren Rang zwei hinter den Flügen zu deutschen Destinationen (733.000). Mit 88 Stars und Landungen wird der kommenden Samstag der erste "heiße" Tag am Salzburg Airport sein. Noch mehr Flugbewegungen (108 Landungen und 113 Starts) werden es am 11. Februar sein. Die Zahl der Flugbewegungen an diesem Spitzentag ist fast identisch mit 2017.

Flüge aus London, Birmingham, Manchester, East Midlands, Bristol, Dublin und Liverpool scheinen Samstag auf der Ankunftstafel auf. Neben den starken Skandinaviern hat sich auch der russische Markt erholt: "Während wird 2017 noch 18.000 Plätze für Gäste aus Russland hatten, werden es im laufenden Jahr schon wieder 30.000 Passagiere aus Russland und der Ukraine sein", so Airport-Sprecher Alexander Klaus. Und erstmals seit längerer Zeit gibt es auch wieder eine Direktverbindung nach St. Petersburg mit der S7-Fluglinie, die durch ihre neonfarbenen Flieger auffällt.

Wie es mit Niki weiter geht? Frühestens Ende März wird man wissen, welche Routen von Salzburg aus (Spanien, Griechenland) durch die Vueling übernommen werden. Noch auf der Kippe steht die Eurowings-Verbindung nach Split, die Flüge nach Dubrovnik gibt es sicher auch im Sommer 2018. Während die Zahl der Flüge dank größerer Jets leicht zurück geht, bleibt die Zahl der Passagiere weitgehend konstant: Rund 1,85 Millionen auch für 2018.

Wolfgang Weber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zweite deutsche Liga
Nürnberg nach 3:1-Sieg in Kiel nahe am Aufstieg
Fußball International
Neuer Chef für Lindner
Ex-Austria-Trainer Fink neuer Grasshoppers-Coach
Fußball International
30. Erste-Liga-Runde
Ried „wurschtelt“ sich beim FAC zu 4:2-Sieg
Fußball National
Insgesamt 60.000 Euro
Geldstrafen für Austria & Rapid nach Derby-Skandal
Fußball National
In Griechenland
Dank PAOKs „Revolver-Boss“ ist AEK jetzt Meister!
Fußball International
Die „Ausleihe-Bullen“
Würde selbst RB Salzburg II die Bundesliga rocken?
Fußball National

Für den Newsletter anmelden