Mo, 16. Juli 2018

Patent angemeldet

16.01.2018 08:53

Erfinder kann Windstrom auf Hausdächern gewinnen

Windräder mit Höhen bis zu 200 Meter prägen mancherorts bereits das Landschaftsbild. Umweltfreundliche Energie aus Windkraft könnte aber auch direkt vom Hausdach kommen. Die Erfindung von Manfred Taibl macht es möglich. Der Tüftler aus Leobendorf im Bezirk Korneuburg hat spezielle Anlagen dafür konstruiert.

Der Blick zum Horizont wird in den Ebenen zwischen Enns und Leitha oftmals durch riesige Windräder getrübt. Doch die aus Beaufort gewonnene Energie könnte bald auch direkt in Wohnsiedlungen fließen. "Mit meinen Windstrommodulen steht das Kraftwerk praktisch auf dem Hausdach", erklärt Manfred Taibl. Der Erfinder aus Leobendorf hat seine Idee bereits in konkrete Konstruktionspläne einfließen lassen und auch schon ein entsprechendes Patent in Händen.

50 Zentimeter im Durchmesser und drei Meter lang sind seine Anlagen, die durch spezielle Lamellen auch bei ungünstigem Winkel zur Windrichtung Energie liefern. Taibl: "Genutzt wird dabei vor allem der sogenannte Venturi-Effekt, der Wind im Inneren extrem beschleunigt." Mehr Infos unter: m.taibl@kabsi.at

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.