Fr, 19. April 2019
08.12.2017 10:44

150 Teilnehmer

Gute Erfolge mit neuem Rauchfrei-Programm

In Tirol sterben jedes Jahr rund 1400 Menschen an den Folgen des Rauchens. Eine erschreckende Zahl. Neben Aufklärungskampagnen starteten Tiroler Gebietskrankenkasse, Verein sucht.hilfe BIN und Rehamed Tirol ein Programm zur Raucherentwöhnung. Die Erfolgsquote nach einem halben Jahr ist beachtlich.

Rund 150 Personen haben sich seit dem Start der Aktion im Juni für das sechswöchige Programm inklusive "Raucher-Check" angemeldet. "Nicht jeder hält bis zum Schluss durch. Von denen, die bis am Ende dabei waren, haben aber 61 Prozent rauchfrei abgeschlossen", verweist Prof. Christian Haring, Obmann des Vereins BIN, auf die im Vergleich mit anderen Aktionen hohe Erfolgsquote.

50.000 Euro investiert die Tiroler Gebietskrankenkasse (TGKK) in einem Jahr in das Pilotprojekt. Das sechswöchige Programm beginnt mit einem umfassenden Raucher-Check. Lungenarzt und Rehamed-Tirol-Leiter Christoph Puelacher erklärt den Ablauf: "Wir testen zuerst, wie es mit der Lungenfunktion ausschaut und ob durch das Rauchen bereits körperliche Defizite vorhanden sind." Danach wird ein Bewegungsprogramm erstellt. "Richtig dosierte Bewegung erleichtert den Nikotinentzug, kann Nervosität und eventuelle Gewichtszunahme verhindern", zählt Puelacher den Nutzen auf.

Parallel zum Bewegungsprogramm werden die Teilnehmer von den Mitarbeitern von BIN beraten. Dabei geht es um Strategien, wie man ohne Glimmstängel auch schwierige Situationen meistert. Und es geht darum, die Ursachen des Rauchens zu hinterfragen. Haring: "Starkes Rauchen kann Folge einer Depression oder einer anderen psychischen Erkrankung sein."

Für TGKK-Direktor Arno Melitopulos passt das neue Rauchfrei-Programm ideal zum Angebot der Kasse. "Wir werden es auch nach der Pilotphase fortsetzen", kündigt er an.

In der Diskussion um die Umsetzung des Rauchverbots in Lokalen ist die Position von Puelacher, Haring und Melitopulos klar. "Alles was dazu beiträgt, dass die Menschen weniger rauchen, ist sinnvoll", fasst es Haring zusammen.

30 Euro kostet die Teilnahme an dem Rauchfrei-Programm (Kurse in allen Landesteilen). Anmeldung und alle Informationen im Internet: www.bin-rauchfrei.tirol

Claudia Thurner, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
EL-Krimi gegen Benfica
Hütters Eintracht schafft das Wunder von Frankfurt
Fußball International
Kein Auftritt in Wien
Eishockey-Superstar Crosby sagt für WM ab!
Eishockey
Wirbel in Madrid
STREIK! Diego Costa legt sich mit Atletico an
Fußball International
NICHT am Herzen
Juve-Profi Khedira muss sich erneut OP unterziehen
Fußball International
FPÖ: „Kritik absurd“
Asylwerber: 8 Bundesländer gegen 1,50€ pro Stunde
Österreich
Tirol Wetter
7° / 23°
wolkenlos
5° / 22°
wolkenlos
4° / 19°
wolkenlos
5° / 21°
wolkenlos
5° / 20°
wolkenlos

Newsletter