Mo, 22. Oktober 2018

Halbzeit-Bilanz

25.11.2017 18:18

Noch kein Reißer

Eis-Bullen kämpfen weiter mit Nachwehen des miesen Saison-Starts und den vielen Verletzungsausfällen - um so wichtiger, dass es vorm Gastspiel heute beim Leader in Wien Entwarnung um Jakubitzka gab.

Vorsichtige Entwarnung - kein Kieferbruch! Jakubitzka, der beim 5:2 über Znaim einen Puck "fraß", saß Samstag mittags als sechster Verteidiger im Bus nach Wien. Wo die Salzburger nach dem "Tag der offenen Tür" der Capitals für ein Training aufs Eis gingen.

Um heute ihr Tor - erneut von Starkbaum gehütet - gegen den Leader zu verrammeln. "Wir wollen so spielen wie gegen Znaim. Da waren alle Linien bis auf ein paar kleine Fehler sehr kompakt. Freilich: In Wien weht ein anderer Wind", erklärt Tom Raffl, mit neun Toren der beste Salzburg-Torschütze.

Der Meister hat die erste Saison-Heimniederlage Ende Oktober gegen die Bulls, die im Finish die Partie zum 2:1 drehten, nicht vergessen. Zuletzt in Linz drückte Rotter in seiner 500. EBEL-Partie zweimal ab, fixierte der Zeller Hartl den 4:3-Sieg.

Insgesamt ist es der 16. für die Capitals (eine Partie weniger). Salzburg hält indes zur Grunddurchgangs-Halbzeit erst bei zwölf. Trotz 23 Punkten aus den letzten zehn Partien hängt der miese Start noch gehörig nach. Für die Poss-Truppe gilt:

Weniger Siege gelangen seit es die Zwölfer-Liga gibt nur 2012/13 mit neun;

Damals kassierte man 68 Gegentore, heuer sind es satte 63 - Topwert: 47 (’14/15);

Getroffen haben Raffl und Co. bisher erst 71-mal, nur ’15/16 gelang weniger (70). Spitzenwert ’14/15: 91 Treffer bei 17 Siegen!

Robert Groiß, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.