Fr, 19. Oktober 2018

Listenplatz 3

24.11.2017 15:45

FP setzt auf Quereinsteigerin

Trotz gegenseitiger Versprechen, den Wahlkampf so kurz wie möglich zu halten, beziehen die Parteien schon Stellung. Nach der Volkspartei haben jetzt auch die Freiheitlichen ihre Kandidaten präsentiert. Hinter dem Listenersten Udo Landbauer rangieren Klubchef Gottfried Waldhäusl und Quereinsteigerin Vesna Schuster.

Schuster ist politisch ein unbeschriebenes Blatt: Die 43-Jährige posiert aber auf Facebook seit Jahren mit FP-Prominenz. Dort findet man zwischen Urlaubsfotos und Berichten von Übergriffen durch Flüchtlinge auch streitbare Einträge: So hegt die Tochter eines Gastarbeiters öffentlich Zweifel an der Integrationswilligkeit von Zuwanderern, wettert gegen den "verlogenen ORF" und macht sich über anti-faschistische Demonstranten ebenso lustig, wie über Burka-Trägerinnen und die Frau des Bundespräsidenten.

Die eigene Partei streut ihr aber Rosen. Die Unternehmerin aus Melk solle für frischen Wind sorgen, sagte Spitzenkandidat Udo Landbauer gestern. Auf Platz 4 und 5: Erich Königsberger sowie Martin Huber.

Auf der Kandidatenliste mit dem Titel "Wir holen Niederösterreich sein Land zurück" ist übrigens ein Name nicht zu finden: Andreas Bors, der wegen eines alten Hitlergruß-Bildes auch sein Bundesratsmandat noch vor dem Antritt zurücklegte.

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.