Mi, 17. Oktober 2018

Peinlicher Streit:

30.10.2017 14:45

Krems zeigt es St. Pölten: Gratisbus beschlossen

Was an der Traisen für einen Eklat im Rathaus sorgt, ist an der Donau breiter politischer Konsens: Während ein Antrag, die Busse an den Adventwochenenden zum Nulltarif zu führen, in St. Pölten den Abbruch der Gemeinderatssitzung zur Folge hatte (die "Krone" berichtete), wurde selbiges in Krems einhellig abgenickt.

Um im Advent das Weihnachtsgeschäft anzukurbeln, lässt sich die Stadt Krems nicht lumpen. Autofahrern wird an den Samstagen im Dezember sowie sogar an den jeweiligen Freitagnachmittagen die Parkgebühr erlassen. Und damit die Öffi-Nutzer nicht zu kurz kommen, fahren die Stadtbusse an den Adventsamstagen auf allen Linien zum Nulltarif. Das hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen.

Von solchen vorweihnachtlichen Geschenken der Obrigkeit dürfen St. Pöltner nur träumen - zumindest vorläufig. Das Gratisparken sollte zwar am vergangenen Montag wie alle Jahre wieder im Rathaus abgesegnet werden, doch der VP-Antrag auf Gratisbusse an Adventwochenenden überdehnte offenbar die Spendierhose der Landeshauptstadt. Die SP fühlte sich davon dermaßen überrumpelt, dass der Bürgermeister die Sitzung vertagte. Den St. Pöltnern bleibt derweil nur der neidvolle Blick nach Krems

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.