Sa, 21. Juli 2018

Sieg in Wolfsburg

04.10.2017 09:33

Wahres Husarenstück bescherte Showdown

Was für ein Husarenstück! Die Bulls ließen sich in Wolfsburg weder vom Blitz-0:2 noch von einem nicht gegebenen Tor stoppen, rangen den DEL-Vize 5:4 nieder. Die Poss-Crew hat somit ihren Rückspiel-Showdown ums Ticket fürs CHL-Playoff. Auch weiter im Rennen: KAC (2:1. n. V. gegen Zürich) und Wien (5:3 gegen Zug).

Der Auftritt der Eis-Bullen in Wolfsburg war nichts für schwache Nerven. Die Poss-Truppe, die einen Sieg unbedingt brauchte, um im Rennen um Gruppenplatz zwei zu bleiben, lag nach nur 153 Sekunden bereits 0:2 zurück. Doch die Bulls wuchsen mit der Aufgabe, hielten gegen teilweise gehässige Hausherren toll dagegen.

Sie drehten durch Heinrich, der sein erstes CHL-Tor überhaupt erzielte, aber wenig später verletzt raus musste, Raffl und Mueller (Premierentreffer) die Partie noch vor der ersten Pause.

Daran hatte der DEL-Vize gehörig zu knabbern. Salzburg (Latusa nicht aufgestellt) spielte seine eisläuferischen Vorzüge aus, ließ wenig zu. Erst Ex-Eis-Bulle Aubin bestrafte zu viel Gästeoffensive mit seinem zweiten Streich, worauf Aleardi nach nur zwölf Sekunden aber antwortete, Mueller noch das 5:3 draufsetzte.

Von Entscheidung aber war keine Rede, da Gracnar vor Mitteldrittel-Ende doch erneut geschlagen war, dazu ein regulärer Treffer von Hughes nach Stangenpendler und Videostudium der Referees nicht gegeben wurde. Am Ende egal, weil Salzburg das 5:4 geschickt über die Zeit brachte, nun heute in einer Woche daheim nach dem Play-off-Ticket greift.

"Im Rückspiel ist nun natürlich alles drin", strahlte Greg Poss nach dem Triumph. Was dem Bulls-Trainer besonders gefiel: "Das war das erste Mal in dieser Saison, dass wir nach einem schlechten Start zurückgekommen sind. Außerdem haben wir viel Druck im Forecheck gemacht, so muss man spielen."

Robert Groiß, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.