Sa, 22. September 2018

Aflenz und Gesäuse

12.09.2017 16:15

Mountainbiker erhalten mehr Platz in den Bergen

Vor kurzem wurde in Graz ein Fahrplan vorgestellt, wie im Einvernehmen mit den Waldbesitzern mehr Mountainbikestrecken in der Steiermark entstehen können (siehe Bericht hier). Erste Erfolge: Auf der Aflenzer Bürgeralm wird am Freitag ein neuer Trail eröffnet, zudem ist das Gesäuse Teil einer großen Tour.

Seit die Bürgeralm mit Unterstützung von KTM-Chef Stefan Pierer gerettet wurde, liegt der Fokus auf dem Sommer. Die neue, fünf Kilometer lange und von Downhill-Vize-Europameister Manuel Gruber gebaute Mountainbikestrecke führt vom Gretlhöhkreuz bis zur Talstation der Doppelsesselbahn und richtet sich sowohl an Hobby- als auch an Leistungssportler.

Geschäftsführer Günther Essenko freut es, dass mit den drei Grundbesitzern eine Einigung unter anderem über die Haftung erzielt wurde. 2018 folgen dann zwei weitere Mountainbikestrecken (vom Schönleitenhaus bis zur Alm bzw. vom Pierergut bis in den Ort Aflenz), gemeinsam bieten sie dann knapp 1000 Höhenmeter. Geplant ist auch eine Erweiterung in Nachbarorte.

Bei der Eröffnung am Freitag ist der Liftbetrieb von 14 bis 18 Uhr für alle Besucher (ob mit oder ohne Bike) kostenlos.

Auf zwei Rädern durch zwei Nationalparks
Vorgestellt wurde dieser Tage auch die 450 Kilometer lange Strecke "Trans Nationalpark". Sie führt durch mehrere Regionen, darunter die zwei Nationalparks Gesäuse und Kalkalpen (OÖ). Die Tour bietet alle Schwierigkeitsstufen und kann in fünf bis zehn Tagesetappen bewältigt werden, insgesamt werden 11.500 Höhenmeter überwunden.

Jakob Traby, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.