Di, 13. November 2018

Home Invasion:

11.09.2017 16:30

Brutal gewürgt und beraubt

Zeugen gesucht! Mit erschreckender Brutalität ging am Sonntagabend ein Duo bei einem Raub in einer Siedlung am Sankt-Christophorus-Weg in Judenburg vor. Die Täter verschafften sich Zutritt zu einem Einfamilienhaus, würgten die Bewohner, ein älteres Ehepaar (84 und 86), und erbeuteten Geld.

Die beste Nachricht vorweg: Dem Ehepaar ging es gestern den Umständen entsprechend gut. Zuvor erlebte es schreckliche Momente - aber der Reihe nach: Bereits am Nachmittag nahmen die Räuber wegen eines Honigkaufs Kontakt mit dem Imker auf. Als sie um 19.40 Uhr auftauchten, um den angeblichen Kauf zu tätigen, drangen sie ins Haus ein und würgten die Opfer.

"Danach durchsuchten sie das Haus und konnten mit einem geringen Bargeldbetrag flüchten", berichtet Uwe Wenninger vom Landeskriminalamt, der auf aufmerksame Nachbarn hofft. "Der Tatort befindet sich in einer Siedlungsanlage. Da sich die Räuber vermutlich schon am Nachmittag in der Gegend aufgehalten haben, bitten wir um Hinweise." Beide Männer (einer trug eine grüne, der andere eine helle Jacke) waren schlank, zwischen 30 und 40 Jahren alt und mit 1,65 bis 1,70 Meter relativ klein. Sie sprachen gebrochenes Deutsch mit ausländischem Akzent. Zweckdienliche Hinweise bitte an: 059133/60/3333.

                                                                Alexander Petritsch, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Nur mehr 12 erlaubt?
England will nach Brexit Legionärs-Zahl reduzieren
Fußball International
Die „Krone“ zu Besuch
Matt: „Mit den Pferden ist’s wie beim Skifahren!“
Wintersport
Zahlen aus Ministerium
Abschiebungen: Plus 46%, beinahe 50% vorbestraft
Österreich
Im Derby auf der Bank
Genoa-Krise: Juric bekommt doch noch eine Chance!
Fußball International
Klub der 37-er
Tag der Karriere-Enden! Drei Weltgrößen hören auf
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.