Fr, 16. November 2018

Ab nächster Woche

07.09.2017 16:23

Gleinalmtunnel: Neue Riesen-Baustelle startet

Die Bauarbeiter konnten nur kurz durchatmen. Seit Juli ist die zweite Röhre im Gleinalmtunnel auf der Pyhrnautobahn (A 9) geöffnet, ab kommender Woche wird die alte Röhre völlig erneuert - ein Mega-Projekt bis Ende 2019! Die Sanierung des Plabutschtunnels wurde hingegen auf November verschoben.

Wer noch einmal in den "Genuss" kommen will, durch die beinahe 40 Jahre alte, dunkle und unfreundliche Gleinalmröhre in Richtung Süden zu fahren, dem bleiben nur noch wenige Tage… Am nächsten Mittwoch um 20 Uhr wird der Tunnel in beide Richtungen gesperrt - bis Freitag um 6 Uhr früh. "Wir stellen die komplette Elektrotechnik um, so dass wir zwei getrennte Systeme haben", erklärt Asfinag-Projektleiter Herwig Moser.

Ab den frühen Morgenstunden des 15. September fahren Autos und Lkw dann im Gegenverkehr durch die nagelneue Röhre, während wenige Meter weiter westlich kein Stein auf dem anderen bleibt. Moser: "Die Bestandsröhre wird völlig demontiert, so wird beispielsweise die ganze Decke abgebaut. Es bleibt eigentlich nur der Rohbau über."

Fahrbahn, Kavernen und die Entwässerung werden ebenso erneuert wie die Pannen- und Lüfterbuchten und das Tunnelportal. Zu Spitzenzeiten werden mehr als 200 Arbeiter auf der Baustelle beschäftigt sein. Die Kosten liegen bei mehr als 80 Millionen Euro.

Plabutschtunnel: Sanierung ab November
Saniert wird auch der Plabutschtunnel in Graz - 64 Millionen Euro nimmt die Asfinag dafür in die Hand. Der Start für die Arbeiten wurde nun noch einmal nach hinten verlegt; im November soll es so weit sein. Während der Sanierungsarbeiten bleibt der Tunnel tagsüber für den Verkehr frei.

Bis die Sanierungsarbeiten beginnen, wird es immer wieder zu nächtlichen Sperren kommen - zum ersten Mal in der Nacht von 14. auf 15. September.

Jakob Traby und Gerald Richter, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Nach 3:2-Triumph
Pöbel-Video! Kroate Lovren attackiert Sergio Ramos
Fußball International
Verlierer steigt ab
Nach 3:2-Wunder: Kroatien sagt England Kampf an
Fußball International
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich
Landung abgebrochen
Drohne flog gefährlich nahe zu Bundesheer-Heli
Niederösterreich
Habsburg auf Rang 15
Mick Schumacher nur Quali-Neunter in Macao
Motorsport
Ungewöhnlicher Unfall
Arzt operiert Fischer Angelhaken aus Auge
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.