Di, 16. Oktober 2018

Kitzeck

04.09.2017 19:58

Gähnende Leere bei Gemeinderatssitzng

Statt an der Zukunft ihrer Heimatgemeinde zu arbeiten, blieb die überwiegende Mehrheit der Kitzecker Gemeindevertreter bei der jüngsten Sitzung lieber zuhause: Von 15 Gemeinderäten waren lediglich vier anwesend. Dafür hagelt’s jetzt ordentlich Kritik.

Bei uns herrscht mehr Frust als Lust", kommentiert SP-Vizebürgermeister Gernot Haidinger die jüngste Gemeinderatssitzung in Kitzeck im Sausal. Zu dieser waren nämlich lediglich er, Ortschefin Ursula Malli (VP) und zwei weitere Mandatare gekommen. Damit war der Termin umsonst, da für eine Beschlussfassung mindestens zehn Mitglieder anwesend sein müssen. "Dabei hätte es wichtige Tagesordnungspunkte wie etwa den neuen Flächenwidmungsplan gegeben", ätzt Haidinger. Bürgermeisterin Malli nimmt ihre Kollegen in Schutz: "Begräbnisse, Verletzungen und Flugänderungen sind leider dazwischengekommen."

Barbara Winkler, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.