Di, 21. August 2018

Vorpremiere

22.08.2017 18:20

Tatort-Virus breitet sich in Pöllau aus

Angesteckt hat sich das Pöllauer Tal bereits vor mehr als einem Jahr, nun steuert das Tatort-Virus auf seinen Höhepunkt zu: Diesen Sonntag wird der maßgeblich in Pöllau und zum Teil auch in Krieglach gedrehte TV-Krimi ausgestrahlt, bereits Samstagabend ist er auf dem Pöllauer Hauptplatz zu sehen. Die Spannung ist groß.

Es ist egal, ob im Supermarkt oder an der Tankstelle: Alle reden nur noch über den Tatort", sagt Christine Schwetz vom Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal. Als im Frühsommer 2016 gedreht wurde, waren viele Einheimische als Komparsen mit dabei. Sogar ein Casting fand statt. Nun ist natürlich jeder gespannt, ob und wie groß er oder sie im fertig geschnittenen Krimi mit dem Namen "Virus" im Bild sein werden.

Was die Touristiker freut: Pöllau wird in dem Streifen mehrmals namentlich erwähnt. Die Handlung allerdings ist - wie es sich für einen Tatort gehört - düster: In einem Steinbruch wird ein toter Schwarzafrikaner gefunden. Er war mit dem Ebola-Virus infiziert. Pöllau wird zum abgeriegelten Seuchen-Notstandsgebiet.

Regisseurin kommt zur Vorpremiere
Wie kam die Region zu den Drehehren? Durch Zufall. "Mitglieder der Filmfirma sind beim Durchfahren auf die Schönheit des Hauptplatzes aufmerksam geworden", sagt Schwetz. Gemeinsam ging man auf Suche nach weiteren Drehorten und wurde zum Teil auch in Krieglach fündig.

Die Krieglacher sind am Samstag herzlich eingeladen, wenn um 20.30 Uhr "Virus" schon einen Tag vor der Fernsehausstrahlung gezeigt wird. Regisseurin Barbara Eder soll vor Ort sein, das Kommen der Schauspieler Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser ist offen.

Jakob Traby, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.