So, 19. August 2018

Wunderbar

18.08.2017 15:35

Neue Seen durch Unwetter

Die Unwetter und Murenabgänge der vergangenen Wochen haben in Kleinarl auf Höhe der Talstation der Tappenkarsee-Seilbahn zwei neue Gebirgsseen entstehen lassen. Wanderer sind vom türkisblauen Wasser dort begeistert. Die Seen sind mehrere Meter tief und sollen bestehen bleiben.

Die heftigen Unwetter der vergangenen Woche haben in der sonst unberührten Natur mehrere Muren ausgelöst. Eine Straße und ein Flussbett wurden verschüttet. Das Wasser hat sich neue Wege gesucht. "Jetzt haben wir da oben zwei wunderschöne Seen mit türkisblauem Wasser", freut sich Bürgermeister Max Aichhorn.

Theoretisch könnte man in den Seen, die mehrere Meter tief sind, auch schwimmen. Aber: das Gebirgswasser ist entsprechend kalt. Die Gewässer befinden sich zwischen dem beliebten Jäger- und dem Tappenkarsee etwas oberhalb. Sie sind durch einen Wasserfall verbunden. "Wir werden dort nichts verändern, nicht in die Natur eingreifen. Der Bach sucht sich dort immer wieder einen neuen Weg", verspricht Aichhorn.

Die natürlich entstandenen Seen haben auf jeden Fall bei Wanderern und Urlaubern ein großes Echo hervorgerufen. "Als Gag wollten sie sie Josefi-See I und II taufen, weil der Verwalter dort oben der Josef Haitzmann vom Jägerwirt ist", schmunzelt Aichhorn. Aber im Grunde brauche man keinen Namen.

Fische befinden sich noch keine in den Seen, diese könnte man aber, wenn das Wasser bleibt und sich die natürliche Ökologie wieder einstellt, ansiedeln.

Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.