Do, 16. August 2018

19. Ötztal Classic

03.08.2017 07:03

Alpines Hörspiel der Oldtimer-Motoren

Morgen fällt die Startflagge für die 19. Ötztal Classic: 66 Fahrzeuge aus sieben Nationen stehen am Start. Auf die Teilnehmer warten sportliche 38 Wertungsprüfungen, verteilt auf 273 Kilometer. Einen Tag später, am Samstag, stellen sich die historischen Fahrzeuge in Seefeld auf und kommen danach in die Landeshauptstadt.

Die Ötztal Classic kann wieder mit zahlreichen Superlativen aufwarten: Das älteste der 66 teilnehmenden Fahrzeuge verließ 1929 die Fabrikshallen und heißt "Ford Torpedo". Das stärkste Auto ist eine Corvette Cabrio Baujahr 1958: Der Lenker muss 328 PS bändigen.

Über Berg und Tal

Doch nicht nur auf Kraft kommt es an, sondern auch auf Geschicklichkeit und Ausdauer. Der Startschuss fällt am 4. August um 11.30 Uhr am Fuße des 3007 Meter hohen Acherkogels. Ehe der Copilot im Roadbook die erste Seite umgeblättert hat, ist der Pilot 100 Kurven gefahren: Die Ötztal Classic zeigt gleich ihr wahres Gesicht.

Echo der Motoren in engen Gassen

Der geschulte Blick der Oldtimer-Liebhaber wird auf der Fahrt zum Timmelsjoch besondere, einzigartige Fahrzeuge zu sehen bekommen. Der Dorf-Grand Prix in Oetz mit tollem Rahmenprogramm beginnt ab 19 Uhr. Am nächsten Tag nehmen die Fahrzeuge in der Fußgängerzone in Seefeld Aufstellung, darauf folgend wird das Echo der Motoren in den Gassen der Altstadt bzw. der Maria-Theresien-Straße in Innsbruck zu hören sein. Der letzte Stopp erfolgt dann im Posthotel Kassl in Oetz zur Siegerehrung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.