13.04.2017 15:49 |

Bad Radkersburg:

Zwölf Goldbarren aus Pkw gestohlen

Drei Kilo Gold mitten auf dem Hauptplatz aus einem Auto gestohlen - dieser mysteriöse Fall beschäftigt die Polizei in Bad Radkersburg. Mit dem Erlös, knapp 115.000 Euro, wollte eine Unternehmerin die Insolvenz ihres Betriebes abwenden. Nun steht sie mit leeren Händen da.

Laut Aussage der 52-Jährigen - sie führt einen Beherbergungsbetrieb - stellte sie ihren blau lackierten Mercedes Mittwoch gegen 15.30 Uhr auf dem Hauptplatz, Ecke Bindergasse, im Bereich der Mariensäule ab. Die zwölf je 25 Deka schweren Barren, welche die Eltern der Frau in den 80er-Jahren in einer Phase des Goldpreisverfalls günstig erworben hatten, lagen in einem Sackerl. Dieses wiederum steckte in einer Kühltasche. Laut Angaben der Unternehmerin wollte sie einer Bank das Gold verkaufen, um eine drohende Insolvenz abzuwenden.
Plötzlich, so die Frau, sei ihr eingefallen, dass sie einen für die Abwicklung des Geschäftes erforderlichen Ausweis im Betrieb vergessen hätte. "Als sie zehn Minuten danach zum Wagen zurückkam, war dieser plötzlich unversperrt", berichtet ein erhebender Beamter. "Die Kühltasche befand sich noch im Pkw, doch das Sackerl mit den Goldbarren war weg."

Die Versicherung zahlt dem Opfer keinen Cent
Es wäre möglich, dass Kriminelle die Frau beobachtet und mittels Störsender das Versperren des Autos verhindert hatten. Die Versicherung zahlt ihr jedenfalls keinen Cent. Bleibt nur zu hoffen, dass sich mögliche Zeugen bei der Polizei melden: 059133/6180.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Show: RB Leipzig demütigt Union Berlin!
Fußball International
Premier League
Fuchs-Klub Leicester luchst Chelsea einen Punkt ab
Fußball International
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
„Das ist befremdlich“
„Ibiza-Dosenschießen“ auf SP-Fest sorgt für Wirbel
Niederösterreich
Steiermark Wetter
17° / 29°
einzelne Regenschauer
17° / 29°
einzelne Regenschauer
18° / 30°
heiter
20° / 30°
heiter
17° / 25°
einzelne Regenschauer

Newsletter