Mo, 23. Juli 2018

Haustier-Service

24.03.2017 09:28

Im Rudel auf Gassigang

Krankheit, Urlaub, Trennungschaos manchmal bleiben dann die Haustiere auf der Strecke. Da hilft Martina Kroh mit Tirols erstem Haustier-Service.

Freudiges Schwanzwedeln als es weg vom Auto Richtung Spazierweg geht: Martina Kroh voraus, fünf Hunde folgsam hinterher ein Tauber an der Leine, einer mit Maulkorb, drei frei.

Mit ihrem Heimtierservice hat sie in Tirol einen Nerv getroffen. Seit knapp zwei Jahren versorgt die studierte Betriebswirtschafterin beruflich Haustiere: vom Nymphensittich bis zum Streifenhörnchen, zur Zeit aber vor allem Hunde aller Art. "Ich liebe die Arbeit mit Tieren und die Nachfrage ist groß", erzählt die gebürtige Südtirolerin beim Spaziergang, ohne die herumtollenden Hunde aus den Augen zu lassen. "Oft können sich die Besitzer aus diversen Gründen nicht richtig um die Tiere kümmern: etwa den nötigen Auslauf bieten. Dafür sorge ich dann."

Voraussetzung dafür ist ein gratis Kennenlerngespräch mit Hund und Besitzer. "Dabei schätze ich die Eigenheiten des Hundes ab und sehe, wie mein Hund Tami auf ihn reagiert", erklärt die Expertin. "Dann entscheidet der Kunde, ob er mich bucht." Allerdings gelten für Martina bestimmte Kriterien: "Ungezogene Tiere kann ich nicht ins ,Spazier-Rudel‘ aufnehmen, ebenso wenig Hunde ohne Impfpass oder Kastration."

Vor Herausforderungen fürchtet sich die Unternehmerin aber nicht. So gehören zu ihrem Rudel auch der taube Irische Setter Zeus, der hitzige American Akita Amigo und die "demente" Hirtenhündin Ebony ein Härtefall. "Sie vergisst oft, wo sie hin will oder dreht um." Aber auch damit kommt "Alpha" Martina zurecht entspannt sein, lautet die Zauberformel. Und auch wenn es mal strenger zugeht, "die Einzige, die knurrt, bin höchstens ich", lacht sie.

Ihre Erfahrung gibt die 51-Jährige beim "Alltagstraining" gern an andere Hundebesitzer weiter. "Mir begegnen bisweilen Leute, die viel zu wenig Ahnung von ihren Hunden haben", seufzt die Expertin, "kein Wunder, dass sich die Tiere dann manchmal ungut verhalten können."

Künftige Tiertagesstätte

Wichtig ist Martina bei ihrem Service vor allem Erschwinglichkeit: ab 16 Euro kostet eine Gassi-Stunde, inklusive Bringdienst im Raum Innsbruck. Alltagstraining gibt es für 20 Euro pro Stunde, Details unter: www.heimtierservice-tirol.com

Auch Zukunftspläne gibt es bereits. "Ich möchte eine Tiertagesstätte eröffnen und bin gerade auf Immobilien-Suche. Dann kann ich mich wieder um verschiedene Heimtiere kümmern, auch Kleintiere."

Ein größeres Auto hat Martina ebenfalls schon im Auge: "Der Caddy Maxi ist gerade unterwegs!"

Julia Ecker, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.